© Philipp Rathner

Andreas Bourani
„Dass Kinder krankenhausreif geschlagen werden, dass jeden zweiten Tag ein Kind in Deutschland an den Folgen seiner Misshandlung stirbt, macht mich fassungslos.“

Hier sind die Projekte, die ich unterstütze:

Gesicht zeigen

156
Spenden
42 %
finanziert
5.182 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 9.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.631,97 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 2.186,22 €

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Dass Kinder krankenhausreif geschlagen werden, dass jeden zweiten Tag ein Kind in Deutschland an den Folgen seiner Misshandlung stirbt, macht mich fassungslos. Bitte helfen Sie mit und verschließen Sie nicht die Augen vor Kindesmisshandlung. In den Händen aller Kinder liegt unsere Zukunft, sie sind die Schutzbedürftigsten unserer Gesellschaft.“

MehrWeniger
Zum Projekt

Schütteltrauma

63
Spenden
13 %
finanziert
7.830 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 9.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.170,16 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 0,00 €

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Dass Kinder krankenhausreif geschlagen werden, dass jeden zweiten Tag ein Kind in Deutschland an den Folgen seiner Misshandlung stirbt, macht mich fassungslos. Bitte helfen Sie mit und verschließen Sie nicht die Augen vor Kindesmisshandlung. In den Händen aller Kinder liegt unsere Zukunft, sie sind die Schutzbedürftigsten unserer Gesellschaft.“

MehrWeniger
Zum Projekt

Zuflucht für misshandelte Kinder: Kinderhaus in Bad Karlshafen

101
Spenden
22 %
finanziert
6.940 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 9.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.809,57 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 250,00 €

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Dass Kinder krankenhausreif geschlagen werden, dass jeden zweiten Tag ein Kind in Deutschland an den Folgen seiner Misshandlung stirbt, macht mich fassungslos. Bitte helfen Sie mit und verschließen Sie nicht die Augen vor Kindesmisshandlung. In den Händen aller Kinder liegt unsere Zukunft, sie sind die Schutzbedürftigsten unserer Gesellschaft.“

MehrWeniger
Zum Projekt

„Es freut mich sehr, dass Ihr dabei seid. Danke Euch!“

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Über Andreas Bourani

Andreas Bourani ist Ende 20 als er seinen ersten Plattenvertrag unterschreibt. Ein Ziel, für das er sogar die Schule kurz vor dem Abitur geschmissen hat. Ein Jahr nach Vertragsabschluss wird die erste Single veröffentlicht. Und Nur in meinem Kopf wird gleich ein Hit, landet in Deutschland, der Schweiz und Österreich in den Top 20 und erreicht Goldstatus. Bourani wächst in Augsburg auf, wo sein musikalisches Talent schon früh durch Gesangsunterricht gefördert wird. Inspiriert wird er von deutscher Popmusik, wie Nena, Lindenberg und Grönemeyer. 2013 wird Bourani für den Deutschen Musikautorenpreis der GEMA in der Kategorie Text-Pop ausgezeichnet.

Auf Hey gewährt Andreas Bourani Einblick in einen persönlichen Wachstumsprozess, der durch seine Offenheit, Tiefe und die Reduktion auf das Wesentliche eine empathische Ebene schafft, die große Künstler auszeichnet. Bourani ist ein Popstar mit Tiefgang, eine Stimme mit Persönlichkeit; einer, der das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen zu erfassen mag.

Im April 2014 erscheint seine fünfte Single, über die Andreas Bourani sagt: „ Auf uns ist eine Ode ans Leben und kann als Brückenschlag verstanden werden, der uns miteinander verbindet und daran erinnern soll, dass wir lebendig sind und lebendig bleiben.“ Die ARD macht das Lied im Sommer zum WM-Song der Berichtserstattung aus Brasilien. 2015 erhält er für den Song den radio-ECHO und diverse andere Auszeichnungen (u.a. 3-fach Platin).

Das Album Hey erreichte mit mehr als 300.000 verkauften Exemplaren inzwischen Platin und dreifach Gold und der Erfolg hält an. Die zweite Single Auf anderen Wegen hat mittlerweile Goldstatus erreicht. Und mit der dritten Auskopplung Ultraleicht steht der nächste Hit an. 

Andreas Bourani war im Jahr 2015 Teil der 2. Staffel der TV-Show Sing meinen Song – Das Tauschkonzert und neuer Coach des TV-Formats The Voice Of Germany.

 

(Quelle: universal-music.de;  wdr2.de; wikipedia.org)  

MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.