Chefket
“Ich war nie gut damals im Kunstunterricht, schwarz-weiß kann ich nicht malen, wenn alles bunt ist für mich. PEACE“

Hier ist das Projekt, das ich unterstütze:

SOS MEDITERRANEE - Gemeinsam gegen das Sterben im Mittelmeer!

2.495
Spenden
88 %
finanziert
20.934,75 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 174.860,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.391,93 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 152.533,32 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

ich endlich gegen Menschenrechtsverletzungen aktiv werden kann. Menschen zu helfen is not a crime!


Über Chefket

Als Teenager, im baden-württembergischen Heidenheim, gründete Chefket seine erste Band und die Texte, erzählt er, drehten sich damals fast nur um Liebe; weil das alles war, was ihn ernsthaft beschäftigte. Diese Leichtigkeit war lange schwer zu greifen, nachdem er mit 23 den Entschluss fasste, alleine nach Berlin zu ziehen und dort sein Glück als Musiker zu versuchen. Er zog von Cypher zu Cypher, jobbte sich von Tresen zu Tresen, war unentwegt auf der Suche nach etwas und fühlte sich in diesen Jahren oft verkopft und verloren zugleich. 2015 landete er mit seinem Album „Nachtmensch“ einen Major-Plattenvertrag und ging damit Top Ten. Endlich gab es die Bestätigung und den Erfolg, neue Möglichkeiten und damit einhergehend eine Gelassenheit, die er als Musiker nicht mehr erlebte, seit er seine süddeutsche Heimatstadt verlassen hatte.
Chefket verstand, dass er in all den Jahren in einem oft zynischen Geschäft, in einem immer materialistischer werdenden Genre das Zwischenmenschliche kaum noch zugelassen hatte – das Persönliche, die Liebe. Mit seinem, 2018 erschienenen, dritten Album „Alles Liebe“ (Am Ende des Kampfes) veröffentlichte er, drei Jahre nach „Nachtmensch“, ein einnehmendes und grundpositives Album. Chefket besinnt sich erneut auf das Persönliche, die Liebe und thematisiert darin ehrliche und intime Momente des Lebens.
Live überzeugt Chefket mit seiner Mischung aus Rap und Soul und weiß das Publikum mit seinen besonderen Entertainer-Fähigkeiten zu begeistern. Neben etlicher Solo-Shows im In- und Ausland, begleitete Chefket auch Größen wie Marteria, Jan Delay, Samy Deluxe und Clueso als Support.


MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.