© Monika Rittershaus

Die Berliner Philharmoniker
„Kind sein können – auch unter schwierigsten Bedingungen. Dafür setzen wir uns als UNICEF-Botschafter ein.“

Hier ist das Projekt, das wir unterstützen:

Jordanien: Bildung und Betreuung für Flüchtlingskinder

9
Spenden
84 %
finanziert
540 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 3.515,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 335,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 2.640,00 €

Das Projekt liegt uns am Herzen, weil:

„Wir als Musiker wissen, wie wichtig für den späteren Lebens- und Berufsweg eine gute Ausbildung in jungen Jahren ist. UNICEF setzt sich dafür ein, dass Kinder in Krisen- und Kriegsgebieten bessere Bildung und Ausbildungschancen bekommen. Die Schulen in der Kiste ermöglichen Schulbildung – nahezu überall und unkompliziert. Gleichzeitig wissen wir auch, dass Kinder Orte brauchen, an denen sie nicht nur lernen, sondern auch Erlebtes verarbeiten und ‚Kind sein‘ können. All dies ist möglich in den ‚Makani My Space Centers‘, die UNICEF einrichtet.“

MehrWeniger
Zum Projekt
© Sebastian Hänel

„Danke, dass Sie Kindern helfen!"

„Ihre Spende unterstützt UNICEF dabei, die Not von Kindern zu lindern und ihnen Perspektiven zu geben.“

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Über Die Berliner Philharmoniker

Berliner Philharmoniker

Die 1882 gegründeten Berliner Philharmoniker zählen zu den bedeutendsten Klangkörpern der Welt. Berühmte Chefdirigenten wie Hans von Bülow, Arthur Nikisch und Wilhelm Furtwängler prägten in den ersten Jahrzehnten das Orchester. Ihnen folgte 1955 Herbert von Karajan, der mit den Musikern eine einzigartige Klangästhetik und Spielkultur erarbeitete, die die Berliner Philharmoniker weltweit berühmt machten. Von 1989 bis 2002 setzte Claudio Abbado als Chefdirigent programmatisch neue Akzente, vor allem mit zeitgenössischen Kompositionen, zusätzlichen Kammermusikreihen und konzertanten Opernaufführungen.

Im September 2002 übernahm Sir Simon Rattle die Leitung. Mit seinem Amtsantritt wurde das Education-Programm des Orchesters ins Leben gerufen, das sich neuen Publikumsschichten zuwendet. Für ihren sozialen Einsatz wurden die Berliner Philharmoniker und ihr Künstlerischer Leiter im November 2007 zu Internationalen UNICEF-Botschaftern ernannt – als erste Institution, die sich in dieser Funktion engagiert. Seither hat das Orchester mit Benefizkonzerten und Spendenaktionen verschiedene Hilfsprogramme für Kinder in Asien, Haiti, Ostafrika, Aserbaidschan, Syrien und auf den Philippen unterstützt.

Gefördert wird die Stiftung Berliner Philharmoniker durch das großzügige Engagement der Deutschen Bank als Hauptsponsor. Mit ihr konnten die Berliner Philharmoniker im Januar 2009 ein neues, innovatives Projekt starten: die Digital Concert Hall, in der die Konzerte der Berliner Philharmoniker live im Internet verfolgt und im Video-Archiv jederzeit abgerufen werden können. Im Mai 2014 gründeten die Berliner Philharmoniker ihr eigenes Label: »Berliner Philharmoniker Recordings«. Im Juni 2015 wurde Kirill Petrenko im Rahmen einer Orchesterversammlung mit großer Mehrheit zum neuen Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker in der Nachfolge von Sir Simon Rattle gewählt.


MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.