© Jens Koch

Felix Jaehn
„Musik kann man gar nicht früh genug entdecken. Musik verbindet und macht Spaß!“

Hier ist das Projekt, das ich unterstütze:

Helfen Sie Billstedts Kindern

22
Spenden
44 %
finanziert
4.600 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 8.300,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.222,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 2.478,06 €

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Lasst uns gemeinsam dafür sorgen, dass jedes Kind in Hamburg Musizieren erlernen und erleben darf!“

Zum Projekt
© Jens Koch

„Ich freue mich, wenn Du dabei bist, und sage Danke für Deine Unterstützung!“

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Über Felix Jaehn

Felix Jaehn wird 1994 in Hamburg geboren und beginnt mit 5 Jahren seine musikalische Ausbildung an der Geige. Bereits mit 15 Jahren kauft er sich sein erstes DJ Equipment und fängt an aufzulegen. Wenig später folgen die ersten Club-Gigs. Nach dem Abitur absolviert er ein Intensive Music Production & Business Diploma am Point Blank College in London und vertieft sein Wissen über Musikproduktion und -komposition. Während Felix Jaehn seine ersten Songs im Internet veröffentlicht, spielt er bereits DJ Sets im Ministry of Sound und im Pacha in London. Schon bald folgen erste offizielle Releases. Dance Labels wie Spinnin Records und Armada Music werden auf Felix Jaehn aufmerksam. Eagle Eyes, ein Song, für den er mit Lost Frequencies zusammenarbeitet und Dance with me erscheinen 2014.

Im August 2014 unterschreibt er einen Plattenvertrag bei Universal Music und veröffentlicht seine nächste Single Shine. Wenige Monate später erobert sein Remix von Omi´s Cheerleader die Charts der ganzen Welt und wird zur #1 in über 50 Ländern - auch in den US-Amerikanischen Billboard Charts. 2015 folgt Ain´t Nobody mit Jasmine Thompson – der Sommerhit des Jahres. Allein in Deutschland steht der Song acht Wochen auf Platz 1 der Singlecharts und wird mehr als 300 Millionen Mal bei Spotify gestreamt. Auch die nächste offizielle Felix Jaehn Single Book of Love mit Polina wird international mehrfach mit Gold ausgezeichnet.

Nachdem Felix Jaehn als Newcomer in einem Jahr zwei Welthits gelandet hat, will er sich künstlerisch weiterentwickeln, sich von Künstlern aus verschiedenen musikalischen Richtungen und Generationen inspirieren lassen. Von Herbst 2015 bis Frühjahr 2016 folgen deshalb Ausflüge in neue Genres und Zusammenarbeiten mit verschiedenen renommierten Musikern: Mit dem deutschen Sänger Mark Forster entsteht das Projekt EFF, die Single Stimme erobert die deutschen Charts und steht drei Wochen an der Spitze. Mit dem amerikanischen Kult-DJ und Produzenten Steve Aoki produziert Felix Jaehn den Song Can´t go home, zu dem Weltstar Adam Lambert die Vocals beisteuert; mit dem aufstrebenden Produzententeam Hitimpulse aus Berlin veröffentlicht der DJ im Sommer 2016 Cut the Cord und überrascht mit einem neuen experimentellen Sound. Für den DFB und die deutsche Nationalmannschaft schreibt Felix Jaehn zusammen mit Herbert Grönemeyer Jeder für Jeden, den offiziellen EM-Song der ARD.

Neben dem Producing lebt der Ausnahmekünstler weiter seine Leidenschaft, das DJ-ing und legt auf den großen Bühnen dieser Welt auf. Sydney, Panama City, Miami, Goa, London - sein internationaler Tourplan spricht für sich. Sein Publikum begeistert Felix Jaehn aber nicht nur mit seinen DJ Sets, sondern auch mit seiner natürlichen und fröhlichen Art.


MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.