© Ali Kepenek

Herbert Grönemeyer
„Helfen gibt dem Menschsein Sinn.“

Hier sind die Projekte, die ich unterstütze:

The Poetry Project

15
Spenden
31 %
finanziert
7.393,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 10.750,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 2.857,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 500,00 €
Spenden Zum Projekt

Helfen Sie uns bei Fortführung unseres Kulturprogramms im Operndorf Afrika

23
Spenden
29 %
finanziert
6.651,23 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 9.500,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.310,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 1.538,77 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Aus einer Utopie und einem scheinbar absurden Gedanken entstand in Burkina Faso dieses wundervolle Operndorf. Es klingt laut und wohl nach Christoph Schlingensief. Es ist der Beweis, dass Phantasie und Visionen Sinn machen und Oasen schaffen. Es entstand aus dem Nichts ein wundervoller Platz aus roten Steinen, in dem gelernt, gelacht und das Leben in die eigene Hand genommen wird. Ein helles Wunder, dass ich von Anfang an begleiten durfte. Im Gedenken an Christoph.“

MehrWeniger

ÄRZTE OHNE GRENZEN – IST DORT, WO DIE NOT AM GRÖSSTEN IST

241
Spenden
97 %
finanziert
2.348,23 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 113.991,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 111.565,77 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 77,00 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Diese Gruppe von Menschen haben sich zusammengeschlossen, um sich dem unbedingten Willen zur Mitmenschlichkeit zu verschreiben. Unter Einsatz ihres Lebens reisen sie in die Brennpunkte dieser Welt, helfen vorbehaltlos, setzten sich ständig der unmittelbaren Gefahr zwischen den Fronten aus und das alles, um den Verwundeten, Hungernden, Verlorenen und Schutzsuchenden beizustehen. Ärzte ohne Grenzen sind wahre Helden unserer Zeit, die den Glauben in einen mitfühlenden, sich zuwendenden Geist auf dieser Erde aufrechterhalten, ihn immer wieder erneuern und unablässig bestätigen. Das hilft so vielen Menschen und mir auch. Bitte unterstützt sie wie auch immer, so gut wie es Euch möglich ist.“

MehrWeniger

Eine Chance auf Schule für 1.000 Kinder

16
Spenden
54 %
finanziert
4.528,30 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 9.999,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 5.460,70 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 10,00 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Ich unterstützte den Afghanischen Frauenverein aus tiefer Verbundenheit mit Afghanistan und zu meinem Freund Roger Willemsen, der den Afghanischen Frauenverein über zehn Jahre lang bis zu seinem Tod als Schirmherr begleitet und mitgestaltet hat.“

Die Aquarius - Ein Rettungsschiff im Mittelmeer

2.391
Spenden
85 %
finanziert
25.789,18 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 174.860,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 490,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 148.580,82 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

"Für mich ist Menschlichkeit Pflicht. Es gibt sogar in Deutschland ein Gesetz im Gesetzbuch: Unterlassene Hilfeleistung steht unter Strafe. Und ich glaube, dass das die Form des Zusammenlebens ist: Da gibt es nichts zu debattieren. Die Debatte, ob man überhaupt Flüchtlinge aus dem Mittelmeer retten soll, ist absurd. Es ist komplettes Absurdum. Mitmenschlichkeit und Menschlichkeit ist Pflicht. Ich trage symbolisch eine Rettungsweste, weil ich finde, dass wir gemeinsam sehr stark aufstehen müssen, um hier klarzumachen, dass hier Menschen Hilfe brauchen und wir sie ihnen gefälligst geben müssen. Ich unterstütze SOS MEDITERRANEE, weil ich es einfach bewundernswert finde, wie sie die Arbeit machen, die uns allen eigentlich gut stehen würde. Sie sind nämlich vor Ort, sie kämpfen hart, sie bergen Menschen, sie schützen sie und geben ihnen das erste Mal das Gefühl von Sicherheit. Und jeder, der das nicht unterstützt und meint, dass wir diese geflüchteten Menschen, die sich in Lebensgefahr begeben, nicht aufnehmen sollten, begeht ein geschichtliches Verbrechen." Herbert Grönemeyer

MehrWeniger

Christoph Schlingensiefs Operndorf Afrika – "Von Afrika lernen"

Erfolgreich
finanziert!

193
Spenden
100 %
finanziert
0,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 22.200,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.161,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 21.039,00 €
Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Aus einer Utopie und einem scheinbar absurden Gedanken entstand in Burkina Faso dieses wundervolle Operndorf. Es klingt laut und wohl nach nach Christoph Schlingensief. Es ist der Beweis, dass Phantasie und Visionen Sinn machen und Oasen schaffen. Es entstand aus dem Nichts ein wundervoller Platz aus roten Steinen, in dem gelernt, gelacht und das Leben in die eigene Hand genommen wird. Ein helles Wunder, dass ich von Anfang an begleiten durfte. Im Gedenken an Christoph.“

MehrWeniger

Operndorf Afrika: Gesund essen in der Schulkantine!

Erfolgreich
finanziert!

41
Spenden
100 %
finanziert
0,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 4.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 2.658,80 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 1.341,20 €
Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Aus einer Utopie und einem scheinbar absurden Gedanken entstand in Burkina Faso dieses wundervolle Operndorf. Es klingt laut und wohl nach Christoph Schlingensief. Es ist der Beweis, dass Phantasie und Visionen Sinn machen und Oasen schaffen. Es entstand aus dem Nichts ein wundervoller Platz aus roten Steinen, in dem gelernt, gelacht und das Leben in die eigene Hand genommen wird. Ein helles Wunder, dass ich von Anfang an begleiten durfte. Im Gedenken an Christoph.“

MehrWeniger

Ärzte ohne Grenzen: Dort sein, wo die Not am größten ist

Erfolgreich
finanziert!

135
Spenden
100 %
finanziert
0,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 10.750,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 10.749,96 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 0,04 €
Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht Zum Projekt

Ärzte ohne Grenzen – Wo die Not am größten ist: Dort sein!

Erfolgreich
finanziert!

81
Spenden
100 %
finanziert
0,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 23.997,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 23.496,57 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 500,43 €
Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Diese Gruppe von Menschen haben sich zusammengeschlossen, um sich dem unbedingten Willen zur Mitmenschlichkeit zu verschreiben. Unter Einsatz ihres Lebens reisen sie in die Brennpunkte dieser Welt, helfen vorbehaltlos, setzten sich ständig der unmittelbaren Gefahr zwischen den Fronten aus und das alles, um den Verwundeten, Hungernden, Verlorenen und Schutzsuchenden beizustehen. Ärzte ohne Grenzen sind wahre Helden unserer Zeit, die den Glauben in einen mitfühlenden, sich zuwendenden Geist auf dieser Erde aufrechterhalten, ihn immer wieder erneuern und unablässig bestätigen. Das hilft so vielen Menschen und mir auch. Bitte unterstützt sie wie auch immer, so gut wie es Euch möglich ist.“

MehrWeniger

brotZeit e.V.

Erfolgreich
finanziert!

1.677
Spenden
100 %
finanziert
0,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 177.335,50 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 12.530,50 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 164.805,00 €
Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht Zum Projekt

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender


Jetzt selber spenden

Über Herbert Grönemeyer

Der deutsche Sänger, Komponist und Schauspieler Herbert Grönemeyer wird am 12. April in Göttingen geboren und wächst in Bochum auf. Mit über 16 Millionen verkauften Einheiten seiner Studioalben ist er einer der erfolgreichsten Popmusiker des deutschsprachigen Raumes. Seine Tourneen besuchen in den letzten dreißig Jahren rund 12 Millionen Menschen.

Den bisher größten Erfolg hat Grönemeyer 2002 mit dem Album Mensch, das mit knapp vier Millionen (verkaufen Einheiten in weniger als sechs Monaten) als das meistverkaufte Album der deutschen Musikgeschichte gilt. Sein Album Bochum, in den 80ern erschienen und Millionenseller, steht dem kaum nach und beschert Grönemeyer damals den Durchbruch als Popmusiker.

2014 erschien das bisher letzte von dreizehn Studioalben Dauernd Jetzt.

Noch vor seiner Musikkarriere hat Grönemeyer Engagements auf Theaterbühnen und in Filmproduktionen. Er ist musikalischer Leiter und Schauspieler am Schauspielhaus Bochum, Köln und Hamburg und arbeitet in dieser Zeit mit Theatergrössen wie den Regisseuren Adolf Dresen, Peter Zadek, Arie Zinger der Choreographin Pina Bausch und Robert Wilson, 2015 komponiert er die Musik zu Wilsons bejubelter Inszenierung des Faust 1 und 2 am Berliner Ensemble.

Als Filmschauspieler kennt man Grönemeyer vor allem als Leutnant Werner im Antikriegsfilm Das Boot (1981) von Wolfgang Petersen. Ebenso verkörpert er aber Robert Schumann im Film Frühlingssinfonie (1982) von Peter Schamoni, und spielt an der Seite von Julie Christie, Burt Lancaster und Bruno Ganz im Film Väter und Söhne (1985) von Bernhard Sinkel.

Seit 1985 komponiert Herbert Grönemeyer auch Soundtracks für Filme. Seine letzten Filmmusiken schreibt er für die US-Spielfilme The American (2010) und A Most Wanted Man (2014) mit Philip Seymour Hoffman, beide von Regisseur Anton Corbijn. 

Neben seiner künstlerischen Arbeit bezieht Grönemeyer im Laufe seiner langjährigen Karriere immer wieder Stellung zu gesellschafts- und sozialpolitisch relevanten Themen. 1985 beteiligt er sich an Band für Afrika, einer Gemeinschaftsaktion verschiedener deutscher Künstler, mit dem Ziel, Spendengelder für Hilfsprojekte in Afrika zu sammeln. Er komponiert dazu die Musik der Single Nackt im Wind.

1993 richtet er nach der Wiedervereinigung in Leipzig Grünau ein Jugendheim zur Betreuung rechter Jugendlicher ein. Mit dieser Aktion will er dazu auffordern, sich in dieser turbulenten Zeit intensiver mit den Sorgen und Nöten der Menschen in der ehemaligen DDR auseinandersetzen zu setzen.

2003 rufen erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik 26 deutsche Hilfsorganisationen mit der Aktion Gemeinsam für Afrika die deutsche Bevölkerung auf, sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen auf dem afrikanischen Kontinent einzusetzen. Botschafter dieser Aktion ist Herbert Grönemeyer. Er organisiert ein Benefiz-Konzert zugunsten der Aktion und besucht verschiedene Hilfsprojekte in Afrika.

Seit 2005 ist Grönemeyer gemeinsam mit dem Dachverband der entwicklungspolitischen Nichtregierungsorganisationen (VENRO) Träger der Kampagne Deine Stimme gegen Armut. Die Aktion mahnt die Bundesregierung nachhaltig, bis 2015 und darüber hinaus ihre Versprechen zur Einhaltung der Milleniumsziele umzusetzen, darunter die Halbierung der extremen Armut. Deine Stimme gegen Armut ist die deutsche Variante von Bob Geldofs Initiative Make Poverty History in Großbritannien. Beide sind Teil des weltweiten Netzwerks Global Call to Action against Poverty (GCAP). Im Rahmen der ersten Kampagne tritt Grönemeyer am White Band Day zusammen mit anderen Künstlern in Berlin auf, ähnliche Live-8-Konzerte finden zeitgleich rund um den Globus statt. Am 7. Juni 2007 veranstaltet Grönemeyer mit Deine Stimme gegen Armut parallel zum 33. G8-Gipfeltreffen in Heiligendamm das Musikfestival Stimmen gegen Armut. Vor 70.000 Zuschauern treffen bekannte deutsche Bands auf musikalische Botschafter und Redner u.a. aus den acht ärmsten Entwicklungsländern (Poorest 8).

Im Januar 2015 wirbt der Musiker bei Offen und bunt – Dresden für alle! gemeinsam mit anderen Künstlern für ein weltoffenes Dresden ohne Fremdenfeindlichkeit.

Herbert Grönemeyer unterstützt seit dessen Grundsteinlegung 2010 das Operndorf Afrika von Christoph Schlingensief in Burkina Faso.

In seiner langen Musikkarriere wird der Künstler mit zahlreichen Preisen geehrt. Er lebt in London und Berlin. Grönemeyer betreibt ein Studio und mit Grönland ein eigenes Label.


MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.