© Denis Ignatov

Ivy Quainoo
„Menschenrechte bilden die Grundlage unserer kunterbunten Weltgemeinschaft.“

Hier ist das Projekt, das ich unterstütze:

Kampagne Gemeinsam für Afrika

9
Spenden
3 %
finanziert
5.777 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 6.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 223,50 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 0,00 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Die Projekte der Organisation sind sehr vielfältig. Ich konnte mich vor Ort überzeugen und habe Schulen und Ausbildungszentren besucht, aber auch Bauern, die mit neuen Anbaumethoden ihre Lebensqualität verbessern konnten und Dörfer, die jetzt Zugang zu sauberem Trinkwasser haben – etwas, das für uns hier in Deutschland selbstverständlich ist.“

MehrWeniger
© Denis Ignatov

„Danke für Eure Unterstützung!“

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Über Ivy Quainoo

Sie ist jung, ehrgeizig und weiß, was sie will. Ivy Quainoo, die 1992 geborene Berlinerin mit ghanaischen Wurzeln, hat nicht nur die erste Ausgabe der Castingshow The Voice of Germany (2012) gewonnen, sondern kann bereits auf zwei Alben, einen Nummer-2-Hit in den deutschen Single-Charts, einen ECHO, zwei goldene Schallplatten für mehr als 200.000 verkaufte Alben, sowie zwei eigene Tourneen zurückblicken. Dabei hat die leidenschaftliche Singer-Songwriterin vor allem einen Wunsch: „ (...) Musik machen – und nicht nur das Gesicht einer Castingshow sein. (...) Mein Ziel ist es, frei zu sein, und an meiner eigenen Musik zu arbeiten. Also nicht nur Songs von anderen Autoren vorgelegt zu bekommen, sondern da möglichst viel von mir einzubringen. Es ist mir wichtig, dass ich involviert bin, mich weiterentwickle und mache, was ich möchte.“

In diese autarke Rolle schlüpft sie mit ihrem zweiten Album, dessen Name Programm ist. Denn Wildfires (2013) ist der Klang gewordene Beweis, dass es sich bei Ivy keineswegs um eine Eintagsfliege handelt, sondern dass sie in der Lage ist, ein musikalisches Lauffeuer zu entfachen. Eine Kollektion von Songs, an denen Ivy als Co-Autorin beteiligt ist, in die sie ihre Ideen und ihre Persönlichkeit einbringt, sich selbst verwirklicht und kreativ austobt. Eine Klang gewordene Emanzipation – von einer Künstlerin, die in sich angekommen ist. Nur, um gleichzeitig immer wieder ihre Grenzen auszuloten. Ergebnis ist ein schillerndes Kaleidoskop aus Soul, Pop, R&B, Balladen, aber auch Dancehall. Ihre Texte sind reflektiert, stark und doch verliert sie ihre sympathische Bescheidenheit nicht: „Ich bin 20 – so viel habe ich noch nicht erlebt.“

Seit Frühjahr 2013 ist sie Botschafterin von Gemeinsam für Afrika. Um sich selbst ein Bild von der Arbeit der Organisation und den bisher erzielten Erfolgen machen zu können, reiste sie 2015 nach Äthiopien und jüngst auch nach Kenia, wo sie zahlreiche Projekte der Entwicklungszusammenarbeit besuchte.

(Quelle: laut.de)

MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.