© Margaretha Olschewski

Peter Maffay
„Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden.“

Hier ist das Projekt, das ich unterstütze:

Tabaluga-Haus Gut Dietlhofen

4
Spenden
1 %
finanziert
29.830 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 30.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 170,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 0,00 €

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Mit unserer Stiftung kümmern wir uns seit 15 Jahren um benachteiligte sowie traumatisierte Kinder und Jugendliche. In unseren Einrichtungen in Spanien, Deutschland und Rumänien können sie Kraft schöpfen, eine Auszeit nehmen und im Umfeld einer intakten Natur, die wir auch als Therapeut erachten, ihren Horizont erweitern und eine Pause von ihrem Schicksal nehmen. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Stiftungsarbeit unterstützen.“

MehrWeniger
Zum Projekt

„Ich freue mich, dass Sie unsere Stiftungsarbeit unterstützen.“

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Über Peter Maffay

Als der noch 19-jährige Peter Alexander Makkay im November 1969 zum ersten Mal in seinem Leben ein Tonstudio betritt, um zusammen mit Michael Kunze seinen Debüt-Titel Du einzusingen, hätte er es sich wohl nicht träumen lassen, dass er einer der größten deutschen Musiker werden würde. Mittlerweile feiert er sein 45-jähriges Bühnenjubiläum und bespielt seit Jahrzehnten die großen Arenen der Republik. Es ist viel passiert und es hat sich viel verändert in seiner Musikerlaufbahn. Von Glamrock und Schlager in den Siebzigern, zu Punkrock und der Neuen Deutschen Welle in den Achtzigern. Von analog zu digital, von „geteiltem Deutschland – mit Mauer“ zu „wiedervereinigtem Deutschland – ohne Mauer“, von Willy Brandt zu Angela Merkel und von Richard Nixon zu Barack Obama. Vor 45 Jahren gibt es noch die 45er Vinyl Single für 5 Mark, heute trägt man einen mp3 Spieler mit 30.000 komprimierten Songs in der Brusttasche. Vinyl gibt es nicht mehr, die D-Mark auch nicht.

Peter Maffay ist jedoch auch heute noch genauso erfolgreich wie vor 45 Jahren und steht mit über 40 Millionen verkauften Tonträgern ganz oben. Maffays Songs sind ein fester Bestandteil des kulturellen Kanons und haben die deutsche Musiklandschaft nachhaltig geprägt. Die Tabaluga Veröffentlichungen führen mit Abstand die Liste Deutschlands erfolgreichster Konzeptalben an, ihr Hörerkreis deckt locker drei Generationen ab. Zusammen mit der Begegnungen-Reihe haben diese Alben Peter Maffay auch international ein hohes Ansehen verschafft.

Mehr denn je steht der Name Peter Maffay für gezieltes soziales Engagement. Hinzu kommt seine Arbeit mit der Peter Maffay Stiftung für Kinder in Deutsch­land, auf Mallorca und in Rumänien. Zwei Bambis, vier ECHOs, der World Vision Charity Award, der Bayerische Verdienstorden und das Bundesverdienst­kreuz 1. Klasse sind nur einige Beispiele aus der langen Reihe von Ehrungen und Auszeichnungen.

Auf seinen Erfolg angesprochen, zuckt Peter Maffay meistens mit den Schultern, aber genaue Beobachter wissen, dass ihm dieser Erfolg nicht in den Schoß gelegt wurde. Peter Maffay ist über 45 Jahre lang seinen Weg gegangen, hat mit hohem finanziellen Einsatz und unmenschlichem Arbeitsaufwand eine Struktur erschaf­fen, in der es weit über das „Musik machen“ hinaus geht. Zusammen mit seinen Musikern hat sich Maffay immer wieder gefragt, wie Künstler soziale Verantwor­tung übernehmen und ihre Möglichkeiten besser nutzen können. Dieses Engage­ment ist nicht unbemerkt geblieben und hat ihm in Verbindung mit den Veröf­fent­lichungen seiner 45-jährigen Karriere eine Fangemeinde beschert, die in ihrer Loyalität und Begeisterung für den Künstler sicher einzigartig in Deutschland ist.

Im August 2009 erscheint seine erste Biografie, die er gemeinsam mit Eddie Hartsch geschrieben hat. Sie steht wochenlang auf den ersten Rängen der Spiegel Bestsellerlisten und wird weit über seine Fankreise hinaus gelesen. FAZ, DIE ZEIT und viele andere renommierte Medien widmen sich respektvoll nicht nur dem Buch, sondern auch der Lebensleistung von Peter Maffay.  

Zum 40-jährigen Bühnenjubiläum 2009/10 nimmt Peter Maffay das Album Tattoos auf, das bis auf ein instrumentales Intro und das Lied Wir verschwinden Neuaufnahmen seiner größten Hits enthält. Die neuen Versionen entstehen mit Unterstützung des Wroclaw Score Orchestra. Mit Tattoos erreichte Peter Maffay zum 14. Mal Platz 1 der Albumcharts, mehr Spitzenplatzierun­gen als jeder andere nationale oder internationale Musiker. Die Tournee Tattoos mit dem Volkswagen Philharmonic Orchestra – in den größten deutschen Arenen und Open Airs – sehen 2010 und 2011 fast 400.000 Zuschauer.

Im Oktober 2011 veröffentlicht Peter Maffay Tabaluga und die Zeichen der Zeit, das 5. Album mit dem kleinen grünen Drachen Tabaluga. Es ist das 42. Album von Peter Maffay in den Charts, und sein 15. Album auf Platz 1. Seine Alben sind zusammengerechnet über 1000 Wochen in den deutschen Charts vertreten. Länger als von jedem anderen Künstler auf der Welt. 

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung des Tabaluga-Albums geht die gleichnamige Tournee in den Vorverkauf und feiert am 12. Oktober 2012 in Hamburg in der O2 Arena Premiere. Rund 400.000 Menschen sehen die 56 Aufführungen.

2014 folgt die Rückkehr zu den musikalischen Wurzeln: „Es ist wieder Zeit für Rock’n Roll!“ sagt Peter Maffay. Sein 23. Studioalbum Wenn das so ist bricht den eigenen Chart-Rekord: Es wird Maffay 16. Nr. 1-Album. 2015 folgt die nächste große Deutschlandtournee mit rund 400.000 Menschen.

Seit über 45 Jahren kommen immer mehr neue, jüngere Fans dazu und Peter Maffay begeistert die stetig wachsende Fangemeinde mit seiner Musik und seinen zahlreichen Projekten. Sein Spektrum umfasst längst drei Generationen, von denen, die von Anfang an dabei waren, bis hin zu den ganz Jungen, bei denen Maffays Songs längt Kult sind. 

Mit Tabaluga – Es lebe die Freundschaft! folgte 2015 die musikalische Fortsetzung des kleinen grünen Drachen mit seinem Widersacher Arktos auf dem neuen Album von Maffay. Das Album hat in den Charts abermals die Nummer eins erklommen und somit ist es das 17. Nr.1-Album von Maffay. Ein Rekord, den kein anderer Künstler – national oder international – vor ihm geschafft hat. Auf dem Album sind namhafte Künstlerkollegen wie Helene Fischer, Udo Lindenberg, Tim Bendzko, Michael Bully Herbig, Jan Delay, Samy Deluxe, Johannes Oerding, Otto Walkes, Uwe Ochsenknecht, Laith Al-Deen, Alexander Wesselsky, Laura Pérez García, LaBrassBanda, Ilse DeLange, JB Mejers und Olga Peretyatko, die in Duetten mit Maffay ein „Best off“ der erfolgreichsten Tabaluga Songs sowie auch neue Songs von Tabaluga darbieten.

Im Jahr 2016 startet im Herbst die große Tournee von Tabaluga – es lebe die Freundschaft!

(Quelle: Maffay Management)

MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.