© Henning Heide/ Musik Bewegt

Pohlmann
„Der Mensch muss sich selbst zeigen, was er wert ist.“

Hier sind die Projekte, die ich unterstütze:

Sea Shepherd - aktiver Meeresschutz weltweit

74
Spenden
42 %
finanziert
8.579 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 15.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 557,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 5.864,00 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

Ich glaube am Meer wird sich zeigen, ob wir die Kurve bekommen. Der Mensch muss sich selbst zeigen, was er wert ist. In Beziehung auf den Menschen gesehen verstehe ich das Wort „Naturschutz“ neu. Wir müssen begreifen, dass wir unter Naturschutz stehen. Denn wir sind dabei mitten im Schneeregen, während es stürmt, hagelt und gewittert, das Dach abzureißen.

MehrWeniger

Licht für ein besseres Leben – Solarlampen für Tansania

9
Spenden
16 %
finanziert
4.170 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 5.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 830,01 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 0,00 €
Spenden Zum Projekt

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

"Ich unterstütze das Jane Goodall Institut Deutschland, weil ich den Ansatz Bildung mit Naturschutz zu verbinden als erfolgreiche Formel für unser Fortkommen auf diesem Planeten sehe. Gerade in und für die Länder, in denen dies nicht gefördert wird und die Natur zu unser aller Schaden zerstört wird. Mit dem Menschen beginnt es, beim Menschen endet es. Wir müssen lernen aus unseren Fehlern zu lernen. Taten sind wichtiger als sich in Einschätzungen zu verlieren, die einen ins Dunkle ziehen. Jane Goodall ist ein optimistischer Pioniergeist und eine der besten darin, "menschlich zu sein" wieder positiv zu definieren. Sie ist unermüdlich und ihre Kraft reicht und wird immer weiter reichen für Alle die, die sich diesen Herausforderungen stellen wollen."

MehrWeniger

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender


Jetzt selber spenden

Über Pohlmann

Pohlmann ist gebürtig aus Ostwestfalen, genauer gesagt aus der kleinen Stadt Rheda-Wiedenbrück. Dort arbeitete er sechs Jahre als Maurer, jedoch zog es ihn der Musik hinterher: zunächst nach Münster, dann nach Hamburg, wo er erstmal vier Jahre neben der Musik als Barkeeper arbeitete. 

In einer Bar, dem bp 1, erfand er 2003 einen Abend namens Rocker vom Hocker, der bis heute noch besteht. Die Bar jedoch nicht mehr.

An diesen Abenden entstanden viele Songs der ersten zwei Platten Pohlmanns. Mit dem Song Wenn jetzt Sommer wär schaffte Pohlmann einen Evergreen, der bis heute noch, bei schlechtem wie gutem Wetter, im Radio läuft. Dass dieser auch bei gutem Wetter läuft war vom Autor nicht vorgesehen, es freut ihn aber.

Es folgten noch drei weitere Platten unter dem Management BLX um Henning Wehland. Seit 2014 hat Pohlmann bei dem Management 380 Grad, unter der Leitung von Arne Ghosh, ein neues zu Hause gefunden und veröffentlichte im Frühjahr 2017 sein neues Album. 

Pohlmann macht sich für soziale, wie auch für Naturschutzprojekte, stark. Besonders ist ihm an dem Meeresschutz gelegen.


MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.