© Sven Sindt

Udo Lindenberg
„Wir unterstützen die kleineren Dinger, denn da kommt jede Spende hundertpro da an, wo sie hin soll.“

Hier ist das Projekt, das ich unterstütze:

Sauberes Wasser für Kinder der NEW WHITE HOUSE ACADEMY in Voi/Kenia

29
Spenden
86 %
finanziert
5.300 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 39.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 2.920,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 30.780,00 €

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„...die Kinder Afrikas die Zukunft sind.“

Zum Projekt
© Sven Sindt

Danke für Eure Unterstützung!

Die aktuellsten Spenden:

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Anonymer Spender

Über Udo Lindenberg

Udo Lindenberg ist der „Panik-Rocker“. Er führte in den frühen 1970er-Jahren die deutsche Sprache in seine Texte ein und verhalf damit deutschsprachiger Rockmusik als Erster zum Durchbruch im Massengeschmack. Seine Songs von Andrea Doria über Sonderzug nach Pankow, Hinterm Horizont, bis Rudi Ratlos sind Kult. Sein erstes Album hat Udo Lindenberg 1971 veröffentlicht.  In den 1980er-Jahren engagierte sich Lindenberg neben seinem musikalischen Schaffen für die deutsch-deutschen Beziehungen. Trotz großer Bemühungen blieb es ihm jedoch verwehrt, mit seinem Panikorchester über einen überwachten Auftritt hinaus, der im Jahr 1983 vor ausgewähltem Publikum im Ostberliner Palast der Republik stattfand, in der ehemaligen DDR aufzutreten. Eine für 1984 schon geplante Tournee wurde von der Staatsführung wieder abgesagt.

In den 1990er-Jahren trat Lindenberg mehr und mehr auch als Maler in Erscheinung. Einer ersten Ausstellung 1996 folgten zahlreiche weitere. Seine Bilder hängen u.a. im Kanzleramt und im Haus der Geschichte. Immer wieder spendet Lindenberg einen Teil der Verkaufserlöse seiner Bilder an die Udo Lindenberg Stiftung. Zusammen mit weiteren Zuwendungen, konnte davon u.a. eine Waterbox an einer Slumschule in Mombasa errichtet werden.

Auch in den 90ern veröffentlicht der Musiker noch immer Platten und tourt. Dabei arbeitet er zusammen mit anderen namhaften Künstlern wie Nina Hagen, Helge Schneider, die Prinzen und Joan Jett. Mit seinem 34. und bisher letzten Studioalbum Stark wie zwei erreichte Lindenberg im Jahr 2008 im Alter von 62 Jahren zum ersten Mal  auch Platz eins der deutschen Charts. Das 2011 erschienene Album MTV unplugged wurde zum erfolgreichsten seiner bisherigen Karriere. 2014 und 2015 spielt er die größten Konzerte seines Lebens. Deutsche Fußballstadien in Düsseldorf, Leipzig, Hannover, Berlin und Frankfurt sehen eine große RockRevue mit über 80 Akteuren, die überall ausverkauft ist.

Neben seinem Schaffen als Musiker, Schriftsteller und Maler engagiert sich Udo Lindenberg für Zivilcourage und mehr Toleranz, für Projekte in Afrika und gegen Gewalt.

Für sein Schaffen erhielt Udo Lindenberg zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Berliner Verdienstorden und das Bundesverdienstkreuz sowie zahlreiche Branchen-Preise. Er gilt als einer der wichtigsten Kulturschaffenden Deutschlands. 

(Quelle: wikipedia.org)

MehrWeniger

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.