3. Oktober 2018 #1HEIT – Das Konzert: Gemeinsam für Einheit, Engagement und Toleranz

#1HEIT – Das Konzert am 3. Oktober 2018 am Brandenburger Tor in Berlin setzt ein Zeichen für gesellschaftliches Engagement, Partizipation, Gleichheit und Toleranz. Nena, Samy Deluxe, Patrice, Philipp Poisel, Namika, Frank Dellé formieren gemeinsam die Beyond Borders Allstars und werden begleitet von SEPO (Syrian Expat Philharmonic Orchestra). MEUTE, Cellist Daniel Müller-Schott und das Moka Efti Orchestra aus Tom Tykwers TV-Serie Babylon Berlin erweitern das Spektrum der Künstler und Musiker.

Seit 28 Jahren sind Berlin und Deutschland wiedervereint, genauso lang, wie sie damals durch eine Mauer getrennt waren. Dass in dieser Zeit zwei geteilte Nationen und ihre Bevölkerungen wieder zusammengewachsen sind, ist eine Leistung, auf die wir nicht nur stolz sein können, sondern eine, die in diesen unruhigen Zeiten auch weiterentwickelt und gestärkt werden muss. Jeder kann dazu seinen Beitrag leisten und an einer zukünftig noch enger verbundenen Gesellschaft mitarbeiten. #1HEIT setzt deshalb gemeinsam mit vielen Künstlern ein Zeichen für gesellschaftliches Engagement, Partizipation, Gleichheit und Toleranz.

Die Helden der #1HEIT sind vor allem diejenigen in unserer Gesellschaft, die sich mit ihrem Engagement für gesellschaftlichen Zusammenhalt einsetzen. Das Konzert präsentiert stellvertretend für die vielen engagierten Bürgerinnen und Bürger drei Projekte, die mit ihrem Engagement ihr Umfeld, ihre Heimat und die Welt positiv beeinflussen. Ausgewählt wurden die Projekte von Musik Bewegt und den drei #1HEIT-Kuratoren Fetsum Sebhat und Tedros Tewelde (PXP Embassy) gemeinsam mit Björn Döring (buero doering – Fachhandel für Ereignisse).

 

#1HEIT – Das Konzert

3. Oktober 2018

ab 19.30

am Brandenburger Tor in Berlin

 

KOMMT VORBEI! SPENDET! ENGAGIERT EUCH! DER EINTRITT IST FREI! 

 

Die Projekte:

 

SOS Mediterranée Deutschland e.V. – Der Verein rettet Leben auf See! Die europäische, maritime und humanitäre Organisation wurde im Mai 2015 von Bürgerinnen und Bürgern gegründet – als Reaktion auf das Sterben im Mittelmeer und die Untätigkeit der Europäischen Union diesem endlich ein Ende zu setzen. Seit Beginn des Einsatzes im Februar 2016 konnten fast 30.000 Menschen an Bord des Rettungsschiffes Aquarius willkommen geheißen werden. Das Rettungsschiff ist seit Februar 2016 in internationalen Gewässern zwischen Italien und Libyen durchgehend im Einsatz.

Hier geht es zum Projekt

 

Jamel rockt den Förster – Das Open Air Festival „Jamel rockt den Förster“ im mecklenburgischen Jamel versammelt unter dem Motto „Rockmusik für Demokratie und Toleranz“ Bands der regionalen und überregionalen Musikszene auf einem Forsthof. Die Macher Horst und Birgit Lohmeyer möchten mit ihrem ehrenamtlichen, nicht kommerziellen Festival ein Zeichen setzen gegen die überwiegend rechtsextreme Dorfbevölkerung.

Hier geht es zum Projekt

 

BÄM! Drumline Berlin – Der gemeinnützige Verein wurde u. a. von Pierre Baigorry aka Peter Fox im Jahr 2014 gegründet. Der Verein vermittelt in der eigenen Musikschule das Showtrommeln mit Tanzelementen. Ziel ist es jedem Berliner Kind und Jugendlichen zu ermöglichen, an dem Musikprojekt zu partizipieren.

Hier geht es zum Projekt


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.