8. Dezember 2017 8 / Ein Wunsch von Ingo Pohlmann

31 Tage | 31 Wünsche: Wir haben mit Ingo Pohlmann darüber gesprochen, wie er Weihnachten feiert und was er sich für unsere Gesellschaft wünscht.

Vom 1. bis 31. Dezember werden wir Euch auf Musik Bewegt jeden Tag Menschen vorstellen, die einen besonderen Wunsch für unsere Gesellschaft haben. Alle Wünsche eint die Hoffnung, dass wir gemeinsam unser Zusammenleben positiver gestalten. Engagieren, Aufstehen, Bewegen – jeder kann schon im Kleinen eine Veränderung zum Positiven anstoßen. 

INGO POHLMANN:

«Ich wünsche mir, dass wir angesichts all der Probleme nicht die Lust und den Mut verlieren, uns für eine bessere Welt einzusetzen.» 

 

Ingo Pohlmann, was ist Dir als Botschafter für Sea-Shepherd wichtig? 

Pohlmann: Wir alle begreifen immer mehr, wie verstrickt unser Handeln und unser Konsum mit den Problemen dieser Welt zusammenhängen. Wer sich informiert, hat den Ärger: Das schlechte Gewissen und das Problem, die guten Ideen von den Fake-Marketing-Ideen zu unterscheiden. Das macht alles keinen Spaß. Wie gesagt, den Dreck der Anderen hat man oft selbst an den Schuhen, aber angesichts all dieser Probleme nicht die Lust und den Mut zu verlieren finde ich wichtig. 

Was bedeutet „Spenden/ Teilen/Etwas abgeben“ für Dich?

Pohlmann: Ich spende an verschiedenste Organisationen monatlich kleine Beträge. Tue Gutes und rede drüber oder halt den Mund und hab guten Stil. Wer so viel verdient, dass er nicht weiß, was man sich zu Weihnachten schenken soll, weil man eigentlich schon alles hat, der sollte was abgeben! 

Da es keine vernünftige Bio-Steuer mehr gibt, ich aber finde, dass es sowas geben sollte, unterstütze ich Umweltschutzorganisationen wie Sea Shepherd

Was bedeutet Dir die Adventszeit? 

Pohlmann: Ich nehme den Advent erstmal nicht so wahr. Gegen Ende stehe ich dann doch auf dem Weihnachtsmarkt und bemerke was los ist...

Hast Du einen Geheimtipp, um dem Stress vor Weihnachten zu entkommen? 

Pohlmann: Ich brauche konkrete Listen, wie der Nikolaus, dann geht's.  

Was gibt es bei Dir an Heilig Abend zu essen? 

Pohlmann: Meine Mama kocht an Heilig Abend, das ist dann auch eines meiner persönliches Highlights. Ich esse zwar wenig Fleisch, aber bevor meine Mutter mal das zeitliche segnet, möchte ich diese Erinnerungen in Form von Essen nicht vermissen müssen.

Hast Du als Kind an den Weihnachtsmann oder das Christkind geglaubt? 

Pohlmann: Ja klar! An alles, was mir Geschenke brachte (und bringt), da wird natürlich dran geglaubt!

Dein Lieblingsweihnachtssong ist …? 

Pohlmann: Du musst zuhause sein von Niels Frevert. 

Gemeinsam mit Pohlmann aktiv für den Meeresschutz

Dir liegt der Meeresschutz ebenso am Herzen wie Pohlmann? Dann unterstütze hier mit einer Spende die Organisation Sea Shepherd

 


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.