9. Dezember 2017 9 / Ein Wunsch von Amnesty International

31 Tage / 31 Wünsche: Was wünschen sich Menschen, die sich täglich für die Wahrung der Menschenrechte einsetzen? Unser neunter Wunsch für die Gesellschaft kommt von Amnesty International. 


© Amnesty International

Vom 1. bis 31. Dezember werden wir Euch auf Musik Bewegt jeden Tag Menschen vorstellen, die einen besonderen Wunsch für unsere Gesellschaft haben. Alle Wünsche eint die Hoffnung, dass wir gemeinsam unser Zusammenleben positiver gestalten. Engagieren, Aufstehen, Bewegen – jeder kann schon im Kleinen eine Veränderung zum Positiven anstoßen.

Susanne und Oliver von Amnesty International:

«Wir wünschen uns mehr Respekt, Toleranz und Akzeptanz.»


Susanne Wohmann und Oliver Reff arbeiten bei Amnesty International Berlin in der Sektion der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Erzählt uns von dem schönsten Moment des letzten Jahres auf Eurer Arbeit.

Amnesty International: Das war die Freilassung von den beiden Meschenrechtlern Idil Eser und Peter Steudtner in der Türkei.

Was macht Euch im Arbeitsalltag glücklich?

Amnesty International: Zu einem glücklichen Arbeitstag gehören bei uns Kaffee und Club Mate.

Was gibt Euch im Arbeitsalltag Hoffnung? 

Amnesty International: Unsere Erfolge!

Was bedeutet Spenden und etwas abgeben für Euch?

Amnesty International: Es zeigt die Solidarität innerhalb unserer Gesellschaft. 

Was sind Eure Lieblingsweinachtssongs?

Amnesty International: It's coming on Christmas von Joni Mitchell und God Rest Ye Merry Christmas von The Platters.

Eure Unterstützung für Amnesty International 

Hier könnt Ihr gleich zwei Projekte von Amnesty International unterstützen! Die Ärzte sind Botschafter für das Projekt: Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge, MiA setzen sich für die Rechte queerer Menschen ein. 


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.