19. Dezember 2019 #aufdieohren – ein politischer Songrückblick auf 2019

Europawahl, Landtagswahlen und Klimabewegung – 2019 war ein sehr politisches Jahr. Eigentlich klar, dass sich das neue soziale Gewissen auch in vielen Songs widerspiegelt. In unserer Playlist haben wir für Euch die wichtigsten Songs aus 2019 zusammengestellt. 

Fall der Fälle – Herbert Grönemeyer 

Klare Kante gegen Rechts: Mit dem Song “Fall der Fälle”, seiner fordernden Parole “Kein Millimeter nach rechts” und der gleichnamigen Social Media Aktion setzte sich Herbert Grönemeyer vor den Landtagswahlen für eine solidarische, bunte Gesellschaft ohne Hass und Hetze ein. 

 

Stolpersteine – Trettmann

In dem nachdenklichen Song "Stolpersteine" beschäftigt sich Trettmann mit den Schicksalen der Opfer des Nationalsozialismus und warnt damit vor einer Geschichte, die uns auch im Hier und Jetzt wieder betrifft. 

 

Die Demokratie ist weiblich – Sebastian Krumbiegel

Auch der Sänger der Prinzen, Sebastian Krumbiegel, hat mit seinem Lied "Die Demokratie ist weiblich" vor den Landtagswahlen ein klares Statement für eine solidarische und offene Gesellschaft gegeben und es gemeinsam mit vielen Prominenten in einem bunten Musikvideo verpackt. 

 

Europa 22 – Bilderbuch 

"Ein Leben ohne Grenzen, eine Freedom zu verschenken, eine Freiheit, nicht zu denken." Mit dem Song "Europa 22" setzt sich die österreichische Indie-Band Bilderbuch Anfang des Jahres für ein vereintes Europa ein. Ein Song zur richtigen Zeit, der mit einer Social Media Aktion schnell viral gegangen ist. Auf einer eigens angelegten Webseite konnten sich Fans und Unterstützer nämlich einen neuen, fiktiven Reisepass ausstellen lassen, der sie zum Mitglied der "European Family" macht. 

 

Vincent – Sarah Connor 

Der Song "Vincent" von Sarah Connor sorgte Anfang Juni für viel Diskussion. Er erzählt die Geschichte von einem jungen Mann, der feststellt, dass er schwul ist und sich in einen Mann verliebt. "Vincent" ist ein Empowerment-Song für die LGBT-Community und soll jungen Menschen die Angst nehmen, sich zu outen. Manche Radiosender verbannten den Song aber aufgrund der ersten Textzeile aus dem Programm, in der es heißt: "Vincent kriegt kein' hoch, wenn er an Mädchen denkt". 

 

Geist – OG Keemo 

Das Debütalbum des deutschen Rappers OG Keemo erzählt von einer Mainzer Hochhausjugend, von Alltagsrassismus und wie es ist, als Sohn von einem sudanesischen Vater in Deutschland aufzuwachsen. "Ich lass' die Augen ruh'n und schlafe ein und werde wach in einem Klassenzimmer, von dem lauten Lachen von achtzehn Kindern, die mir mit ihren blassen Fingern durch die Locken streifen, verschwind' aufs Klo, wo ich dann meine Tränen trocken reibe." Gesellschaftskritik, die Gänsehaut auslöst. 

 

Wenn ich gehen muss – TUA

 

„Wenn ich gehen muss" hatte Tua kurz nach dem Tod seines Vaters geschrieben. Es geht darin nicht um Trauer, sondern um Trost, um eine Perspektive. Im neuen Musikvideo passt der Inhalt jedoch auch auf einer gänzlich anderen Ebene: In einer Kooperation mit der Seenotrettungs-Organisation Sea-Eye macht Tua auf das Schicksal der Flüchtlinge im Mittelmeer aufmerksam und ruft zur Hilfe auf.

 

Wie viel ist dein Outfit wert – KUMMER

Der Song kommentiert den Trend, dass Influencer auf YouTube Umfragen machen, wie viel das Outfit verschiedener Jugendlicher wert ist. Die Preise der Outfits erreichen oft eine Summe im hohen fünfstelligen Bereich. Wie Felix Kummer zu diesem Trend und der Absurdität des Konsums steht, wird bereits in der ersten Songzeile deutlich: „In einer Welt, in der du alles hättest werden können/Hast du dich dafür entschieden ein verkacktes Arschloch zu sein“.

 

The 1975 – The 1975

The 1975 sind schon lange für ihr Umweltbewusstsein bekannt. Sie verzichten bei der Produktion ihrer Alben beispielsweise auf Einwegkunststoffe und versuchen, die Schadstoffentstehung bei der Produktion ihrer Vinyls so minimal wie möglich zu halten.

Dieses Jahr erschien ein gemeinsames Lied mit Greta Thunberg. In ihrer eingebundenen Rede sagt Greta, dass es jetzt an der Zeit sei, etwas gegen das Versagen der vorherigen Generationen zu unternehmen. Es bleibe keine Zeit mehr, abzuwarten und tatenlos zu bleiben. Stattdessen sei die Zeit zum Rebellieren gekommen.

 

ABENDLAND – Yassin

 

Yassin veranschaulicht mit seinem Track "Abendland", welche Sorgen und Emotionen man als Mensch mit ausländischen Wurzeln in der aktuellen politischen Lage in Deutschland durchlebt. Neben Themen der Angst und Ungewissheit, wird auch die Hoffnung und Sehnsucht nach Frieden angesprochen. Ein arabisches Gedicht am Ende des Liedes, dessen Inhalt von Yassin nicht verraten wird, soll einen friedlichen Dialog zwischen den Kulturen auslösen. 

 

Männer – Juse Ju

Mit bescheidener Klavierbegleitung rechnet Juse Ju mit der Männerwelt ab. Er greift darin aktuelle Themen, wie toxische Männlichkeit oder das Mansplaining, auf. 

 

Dunkles Kapitel – Max Herre feat. Fatoni, Sugar MMFK, MEGALOH, Dirk von Lowtzow

In diesem Lied schaut Max Herre zurück auf ein "Dunkles Kapitel" der deutschen Geschichte. Ein dunkles Kapitel, das noch ganz und gar nicht abgeschlossen ist. Gemeinsam mit diversen Feature-Gästen singt Herre über vergangene Szenarien und aktuelle politische Entwicklungen.

 


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.