18. September 2018 Chance auf eine bessere Zukunft: Kfz-Werkstatt und Ausbildungszentrum in Kenia

Mit einem einmaligen Ausbildungsprojekt fördert die Udo Lindenberg Stiftung Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem Weg in eine bessere Zukunft und leistet Hilfe zur Selbsthilfe. 

Vor etwas mehr als vier Jahren hat die Udo Lindenberg Stiftung gemeinsam mit der Porsche AG in Kenia ein Ausbildungsprojekt gestartet. Am 1. März 2014 konnten fünf Jugendliche eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker aufnehmen. Die jungen Bewerber, darunter auch ein Mädchen, wurden aus verschiedenen Schulen und Waisenhäusern in Mombasa ausgewählt. Fünfzehn Monate lernten die fünf engagierten Azubis in einer kleinen Lehrwerkstatt im St. Joseph House of Hope Grundlagen in Theorie und Praxis. Anschließend gingen sie nach Nairobi, Dubai und in die Vereinigten Emirate, wo sie direkt bei den jeweiligen Porsche Zentren ihre hochqualifizierte Ausbildung abschlossen. 

Die fünf Absolventen können nun jeden modernen Kfz-Typen professionell reparieren und sind in ihrer Heimat hochgefragt. Aus diesem Projekt entstand deshalb schnell eine neue Idee: Die Udo Lindenberg Stiftung möchte die kleine Lehrwerkstatt zu einer professionellen Autowerkstatt umbauen. Geleitet werden soll sie von zwei der fünf Jugendlichen, denen so in ihrer Heimatregion eine Existenz geschaffen wird. Auch die beiden anderen Jungs können hier später arbeiten und ihr Know-How weitergeben. Winnie, das einzige Mädchen unter den Absolventen, arbeitet bereits in Nairobi. Ein Teil der Erlöse soll wiederum in das kleine Ausbildungszentrum St. Joseph House of Hope fließen, um eine autarke Finanzierung und damit weitere Ausbildungen zu ermöglichen.

An die Werkstatt soll ein modernes Ausbildungszentrum für zunächst 20 Jugendliche angegliedert werden. Neben hier bereits tätigen BerufsschullehrerInnen, wird sich einer der beiden „Heimkehrer“ um die Ausbildungsprogramme kümmern. Mittelfristig ist noch ein „Car-Wash“ geplant, um ein weiteres Profit-Center zu schaffen. Nach Fertigstellung wird die Udo Lindenberg Stiftung für rund sechs Monate die Gehälter und Nebenkosten tragen.  

Für den Bau der Kfz-Werkstatt werden insgesamt 118.000 Euro gebraucht. Die Stiftung finanziert 70.000 Euro aus Eigenmitteln. Für den restlichen Bedarf brauchen wir Eure Hilfe!

 

 

 

DU MÖCHTEST DEN BAU DER KFZ-WERKSTATT UNTERSTÜTZEN? DAS FREUT UND, DENN DU WIRST GEBRAUCHT! ZUM PROJEKT GEHT ES HIER.


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.