27. Dezember 2017 Ein Wunsch für unsere Gesellschaft von Schauspielerin Uschi Glas

Wir haben die Schauspielerin Uschi Glas zur Weihnachtszeit befragt, die gemeinsam mit ihem Mann das Projekt brotZeit e.V. im Jahr 2008 ins Leben gerufen hat. Mittlerweile stellt der Verein an über 130 Grundschulen täglich ein Frühstücksbuffett für rund 5.500 bedürftigen Schülern*innen bereit.

Vom 1. bis 31. Dezember werden wir Euch auf Musik Bewegt jeden Tag Menschen vorstellen, die einen besonderen Wunsch für unsere Gesellschaft haben. Alle Wünsche eint die Hoffnung, dass wir gemeinsam unser Zusammenleben positiver gestalten. Engagieren, Aufstehen, Bewegen – jeder kann schon im Kleinen eine Veränderung zum Positiven anstoßen.

 

Wenn Sie sich etwas wünschen dürften, was würde auf Ihren Wunschzettel für unsere Gesellschaft stehen? 

Uschi Glas von brotZeit e.V.: 

«Gelebte Nächstenliebe. Das ist der Dreh- und Angelpunkt des Christentums, und wenn wir uns daran halten, wird die Gesellschaft besser.»  


Was gibt es bei Ihnen an Heiligabend zu essen?

Uschi Glas: Traditionell Weißwürstl mit Brez’n. Das hat schon meine Mutter so gehandhabt. Die Begründung lautete: Das Christkind hat an Heiligabend so viel zu tun, daher kann es nicht noch etwas Großes kochen. Ich habe das dann mit meinen Kindern so beibehalten. Eine wunderbare bayerische Tradition übrigens.    

Ihr Lieblingsweihnachtssong ist…?

Uschi Glas: Ganz eindeutig Stille Nacht. Wenn das Lied mit wunderbarem Glockengeläut beginnt, bin ich schon mittendrin. Ich finde auch die Entstehungsgeschichte sehr schön: Der Pfarrer Joseph Mohr hat das Lied im Salzburger Land für seine Gemeinde getextet, als es ihr sehr schlecht ging. Dann hat er tatsächlich Holz und Essen gefunden und in der Kirche das Lied gespielt. All die Bauern kamen am Heiligabend in die neue Kirche, sangen mit und begingen ein friedliches Fest.

Was tun Sie, um dem Geschenkestress zu entkommen? 

Uschi Glas: Gar nichts. Ich liebe es, unter Druck meine Geschenke zu finden. Die ganze Stimmung ist wunderbar. Die Geschäfte sind festlich geschmückt, es läuft Weihnachtsmusik, und das gehört für mich zur Adventszeit dazu. Manchmal wird es knapp, aber bisher habe ich es immer alles bekommen. Niemals könnte ich schon im September Weihnachtsgeschenke kaufen.

Haben Sie als Kind an den Weihnachtsmann oder an das Christkind geglaubt?

Uschi Glas: Natürlich.    

 

Hier auf der Musik Bewegt Plattform kannst Du das Projekt mit einer Spende unterstützen und ermöglichst damit u.a. kostenloses Frühstück an Grund- und Förderschulen.

Neben dem Frühstück bietet der brotZeit Verein auch weitere Förderangebote an, wo qualifizierte Senioren tätig sind und Nachhilfe geben, vorlesen, mit den Kindern einfach spielen oder teilweise auch als Unterstützung der Lehrkraft in den Klassen einspringen. 


Verwandte Projekte

Mehr Neuigkeiten

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.