CADUS ist mit dem mobilen Krankenhaus in Mossul im Einsatz.
© Christoph Löffler

21. Juli 2017 Eure Unterstützung für die Menschen in Mossul

Die gute Nachricht: Der Kampf um Mossul ist offiziell beendet. Die schlechte Nachricht: Tausende Zivilisten kamen ums Leben, knapp eine Million Menschen mussten fliehen. Organisationen wie CADUS und die UNO Flüchtlingshilfe sind vor Ort, um den Überlebenden zu helfen. 



Mit einem mobilen Krankenhaus bestehend aus zwei LKWs und mehreren schnell aufbaubaren Zelten versorgen die Mitarbeiter von CADUS Verletzte in Gebieten, die sonst schwer zugänglich sind. Viele Krankenhäuser wurden während der Gefechte zerstört und es sind viel zu wenig Ärzte vor Ort. CADUS ist in der Lage, flexibel und unabhängig Hilfe dort zu leisten, wo sie am dringendsten benötigt wird, doch die Einsätze sind sehr kostspielig. 15.000 kostet der monatliche Betrieb des mobile Hospitals, dass dabei ca. 1500 Patient*innen ärztlich versorgen kann.

Unterstützt die Arbeit von CADUS jetzt gemeinsam mit Pierre Baigorry alias Peter Fox! 

Auch die UNO Flüchtlingshilfe hat über 20 Lager für die Menschen errichtet, die aus ihrer Stadt vertrieben wurden. Dort werden sie mit Nahrung und Kleidung versorgt und soweit möglich medizinisch und psychologisch betreut. Um weiterhin die lebensnotwendige Versorgung sicherzustellen, sind sie auf Eure Spende angewiesen. 

Gemeinsam mit BOY könnt Ihr die Arbeit der UNO Flüchtlinghilfe unterstützen


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.