9. Mai 2018 Gemeinsam für Mexiko | Eine Spenden-Aktion von Felix Jaehn, mit EUR 16.000 Unterstützung für Erdbebenopfer

Im September 2017 wurde Mexiko gleich zweimal von schweren Erdbeben erschüttert. Mehr als 400 Menschen kamen dabei nach heutigen Stand ums Leben. Tausende Menschen wurden obdachlos und wichtige Versorgungsleitungen wurden an mehreren Orten unterbrochen.

DJ und Producer Felix Jaehn rief spontan eine Spenden-Aktion für die Opfer der Erdbeben über Musik Bewegt auf. Konkret hat er gemeinsam mit vielen seiner Fans ein Projekt der Deutsch-Mexikanischen-Gesellschaft e.V. (DMG) beim Wiederaufbau unterstützt. Mit mehr als 16.000 Euro Spenden konnte das Spendenziel nun erreicht werden und bereits mit dem Wiederaufbau gestartet werden.

Die DMG wurde 1972 als gemeinnütziger Verein zur Förderung der Beziehungen zwischen Deutschland und Mexiko gegründet. Schwerpunkte der Aktivitäten sind die interkulturelle Verständigung sowie die Förderung sozialer und karitativer Projekte in Mexiko. Die DMG ist überparteilich, überkonfessionell und überregional. Die von der DMG unterstützten Sozialprojekte haben das Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe nachhaltig zu gewährleisten.

 

Felix Jaehn (23) entschied sich damals spontan zu helfen und sagte:

"Ende Oktober reise ich nach Mexiko, um in Cancun und in Mexico Stadt aufzutreten. Meine mexikanischen Fans und mein Team haben mich immer herzlich empfangen und ich möchte nicht nur nach Mexiko reisen, um Shows zu spielen. Ich möchte helfen! Deshalb habe ich unter anderem für den Aufbau einer Schule gespendet und hoffe, dass auch Sie helfen, Mexiko wiederaufzubauen."

 

Unmittelbar nach dem Erdbeben im September 2017 hat die Mexikanische Regierung ein Wiederaufbuaprogramm im Umfang von 1,2 Milliarden US-Dollar beschlossen. Damit wurden Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser und Wohnhäuser wiederaufgebaut. Je nach Schadensumfang wurden Familien Baumaterialien im Wert von 5.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Diese Mittel reichten aber oftmals nicht aus, um Häuser der Familien vollständig wiederaufzubauen. Insbesondere Familien mit sehr geringen Einkommen und alleinerziehende Mütter benötigten zusätzliche Unterstützung für den Wiederaufbau ihrer Häuser. 

 

WAS KONNTE MIT DEN SPENDEN BEREITS BEWEGT WERDEN?

Projekt Asunción Ixtaltepec im Bundesstaat Oaxaca 

Die Kleinstadt Asunción Ixtaltepec (ca. 20.000 Einwohner) liegt an der mexikanischen Pazifikküste. Fast alle Gebäude und die gesamte Infrastruktur wurden von dem Erdbeben zerstört. Provisorisch haben sich die Einwohner Unterkünfte aus Mauerrest, Planen und Wellblech hergerichtet. Doch unter dort extremen klimatischen Bedingungen mit Regen, Sturm und Temperaturen um die 0 Grad im Winter und 45 Grad in der Sommerzeit, bieten die Hilfsunterkünfte kaum Schutz.

 

Hier konnte die Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V. mithilfe der gesammelten Spendengelder zunächst sechs Familien bei der Reparatur bzw. dem Bau eines neuen Hauses geholfen werden. Die Bauarbeiten haben Anfang März 2018 bereits begonnen.

 

Projekt mit dem Verein AMOR por MEXICO in Tepapayec, Staat Puebla

In dem Dorf Tepapayec leben 1.500 Menschen. Der Verein „Amor por México“ ("Liebe für Mexiko") in Pueblo konnte ebenfalls mit Hilfe der Mittel der Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V. mit dem Wiederaufbau vieler Häuser beginnen. Der Aufbau wird von einem in Puebla lebenden erfahrenen deutschen Handwerker geleitet.    

 

WELCHE ZUKÜNFTIGEN PROJEKTE PLANT DIE DEUTSCH-MEXIKANISCHE-GESELLSCHAFT E.V.?

In Ixtaltepec gab es bis jetzt keine Grundschule. Junge engagierte Lehrer haben auf einem 40 x 40m großen Grundstück einen provisorischen Schulraum aufgebaut (Zelt, Blech, Planen). Die Schule wurde am 14. November 2017 mit 32 Schülern und 5 Lehrern in Betrieb genommen. Die DMG erwägt den Bau von Klassenräumen. Dafür wäre auch der Bau von Wasser- und Stromleitungen sowie Sanitärräumen notwendig. 

 

gemeinsam mit Felix Jaehn und der  Deutsch-Mexikanische Gesellschaft e.V. möchten wir danke sagen! mehr als 16.000 Euro konnten für das Projekt von Felix Jaehn gesammelt werden, um die DEUTSCH-MEXIKANISCHE GESELLSCHAFT E.V. bei dem wiederaufbau in mexiko zu unterstützen.

 

Felix Jaehn bedankt sich hier in dem Video bei allen UnterstützernInnen der Aktion: 

 

vielen dank an alle spenderinnen und spender und vor allen an felix jaehn für seinen aufruf hierauf aufmerksam zu machen!

 

Neben dem Engagement für die Erdbebenopfer in Mexiko setzt sich Felix auf Musik Bewegt für noch weitere wichtige Projekte ein. Unter anderem unterstützt er die Stiftung Kulturpalast Hamburg, die sich für die musikalische Frühförderung von Kindern aus sozialbenachteiligten Familien einsetzt.

Außerdem setzt er gemeinsam mit anderen KünstlernInnen, wie Udo Lindenberg, Clueso, Anna Loos, Sasha und anderen ein Zeichen gegen den Hunger mit #Stop10Seconds und unterstützt damit die Arbeit von UNICEF. 


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.