5. Mai 2018 Inklusion von Anfang an | Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Am 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung.

Dieser Tag wurde von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben Deutschland e. V. im Jahr 1992 ausgerufen. Das Ziel des Protesttages ist es, Inklusion in Europa zur Normalität zu machen. Zum Beispiel: Kinder mit und ohne Behinderung lernen zusammen in der Schule. Wenn jeder Mensch überall dabei sein kann, am Arbeitsplatz, beim Wohnen oder in der Freizeit: Das ist Inklusion. Der Verein Best Buddies zeigt, wie es geht.

Das Thema des diesjährigen Protesttages ist „Inklusion von Anfang an.“ Damit appelliert die Initiative an Politik und Gesellschaft und fordert: Schon Kinder sollten für das Thema Inklusion sensibilisiert werden:

“Wenn Kinder früh lernen, mit Unterschieden umzugehen, macht sie das stark für die Zukunft. Denn wo Inklusion früh gelernt und gelebt wird, entstehen Barrieren im täglichen Umgang gar nicht erst.“

                                                                                                                                                                                         Aktion-Mensch e.V.

Auch auf Musik Bewegt gibt es Organisationen, die sich mit dem Thema Inklusion auseinandersetzen. Eine besondere Initiative ist der Verein Best Buddies e.V.

Das Ziel dieses Vereins ist es, einen selbstverständlichen und freundschaftlichen Umgang zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu schaffen. Dadurch wird die Inklusion durch die Tiefste aller Verbindungen gefördert: die Freundschaft.

Was gibt es Schöneres als gemeinsam mit einem Freund Musik zu hören, Sport zu machen oder einfach nur zu reden?

Ein prominenter Unterstützer von Best Buddies e.V. in Deutschland ist der Musiker und Youtube-Star Lukas Rieger:

„Wir alle brauchen jemanden mit dem wir reden, lachen UnD weinen können. Jemanden, der mit uns auf Ausflüge geht oder einfach mal einen Abend vor dem Fernseher verbringt. Es gibt hunderte Kinder in Deutschland mit einer Behinderung, die durch ihre etwas andere Art keinen Anschluss finden.

Wir können zusammen helfen und den Menschen in Deutschland zeigen, dass die Mimik eines beeinträchtigten Menschen oder die Art wie er spricht nichts abstoßendes ist und auch diese Kids einen besten Freund brauchen.“

Auch viele internationale Künstler unterstützen den Verein Best Buddies e.V.

Wir wollen Dir heute die Bekanntesten unter ihnen vorstellen:

 

CARL LEWIS                                          

Der amerikanische Leichtathlet Carl Lewis hat in seiner Sportlerkarriere acht Goldmedaillien gewonnen und unterstützt Best Buddies International in Amerika aus Überzeugung: 

"Um sich im Leben weiterzuentwickeln, müssen wir uns bei unserer Arbeit erfolgreich fühlen und das Gefühl haben von unseren Freunden geliebt zu werden. Best Buddies engagiert sich großartig dafür diese Dinge im Leben von Menschen mit geistiger Behinderung einzubringen."

 

EMILIO ESTEFAN

Internationale Bekanntheit erhielt der kubanische Künstler Emilio Estafan vor allem mit seiner Band "The Latin Boys", die in den 1970er Jahren mit dem Song "Rhythm Is Gonna Get You" durchstarteten. Der 65 Jahre alte Musiker hat in seiner Künstlerkarriere 19 Grammys gewonnen. Auch er unterstützt Best Buddies International seit einigen Jahren.

 

STEVE AOKI

Der international bekannte Musikproduzent und DJ Steve Aoki aus Miami ist seit einigen Jahren Unterstützer von Best Buddies International. Gemeinsam mit dem amerikanischen Verein macht der Musiker immer wieder auf die Wichtigkeit von Inklusion aufmerksam und sammelt gemeinsam mit seinen Fans Spenden für die Organisation.

 

Egal ob gemeinsam Sport machen, Musik hören oder einfach nur miteinander eine schöne Zeit verbringen – Jeder Mensch braucht einen besten Freund oder eine beste freundin!

Um noch mehr Menschen mit Behinderung einen besten Freund oder eine beste Freundin zu ermöglichen, kannst Du Best Buddies e.V. gemeinsam mit Lukas Rieger unterstützen! 

 


Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.