PXP EMBASSY E.V.
PxP FESTIVAL #YourVoiceForChildren

9
Spenden
1 %
finanziert
99.521,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 100.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 0,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 479,00 €
Spenden

Steuerlich absetzbar

Das Projekt:
PxP FESTIVAL #YourVoiceForChildren

Projekt-Beschreibung

PxP will gesellschaftliches Engagement anregen, um Bewußtsein für Kinder zu schaffen. Zu viele Kinder wachsen ohne Bildung, ohne Perspektive oder im Krieg auf - zu viele sind auf der Flucht. 

PxP will diesen Kindern eine Stimme geben. Dazu entwickelt der Verein wirksame und nachhaltige A.C.E 3 – Kinderbildungsprojekte (A.C.E. 3 = All Children Empowerment through Empathy & Education).

 

Gegründet wurde die PxP Embassy e.V. im Zuge seines ersten grossen Projekts: das PxP Festival. 

Mit insgesamt über 40.000 Zuschauern in den Jahren 2016 & 2017 in der jeweils ausverkauften Berliner Waldbühne ist das PxP Festival das grösste Benefizfestival in Deutschland! Dabei waren Künstler wie SEEED, Beatsteaks, Herbert Grönemeyer, Beginner u.v.m., die nicht nur auf ihre Gage verzichtet, sondern zusammen mit den Zuschauern ein deutliches Zeichen für Frieden und Solidarität gesetzt haben.

Mehr Weniger

Projekt-Träger

Initiatoren des PxP Embassy e.V. sind Fetsum Sebhat und Teddy Tewelde. Als Kinder eritreischer Kriegsflüchtlinge wollten sie 2016, einem Jahr, in der die Flüchtlingskrise besonders spürbar war, mit dem PxP Festivals einen Moment der Menschlichkeit erschaffen - was ihnen letztlich mit Hilfe von allen Partnern, Sponsoren, den über 20.000 Ticketkäufern sowie allen Musikern und Bands, die auf ihre Gage verzichteten, gelang. Der Verein PxP Embassy e.V. wurde 2016 als gemeinnütziger Träger des Festivals gegründet. Die PxP Embassy e.V. setzt sich mit seinen Projekten für wirksame Förder-und Integrationsperspektiven für Kinder & Jugendliche im In-und Ausland ein. Ziel der Projekte ist neben ihren unterschiedlichen methodischen Inhalten immer auch eine gewinnbringende Integration für alle Beteiligten. 

Mehr Weniger

Wenn ein Projekt mit steuerlich absetzbar markiert ist, kannst Du dafür von unserem Kooperationspartner betterplace.org eine Spendenbescheinigung erhalten. »Steuerlich absetzbar« bedeutet, dass die Organisation, deren jeweiliges Projekt bei uns registriert ist, in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

Grundsätzlich sind alle bei Musik Bewegt registrierten Projekte und Projekt-Träger als gemeinnützig anerkannt. Wenn jedoch ein Freistellungsbescheid einer Organisation abgelaufen ist oder zur Prüfung aussteht, kann für das jeweilige Projekt in der Zeit nicht gespendet werden und ist entsprechend markiert.

Alle Projekte, die Du auf Musik Bewegt finden kannst, wurden von den jeweiligen KünstlernInnen persönlich ausgewählt. Die KünstlerInnen und Bands stehen mit ihrem Namen als Botschafter für die gute Sache. Damit Du Dir ein umfassendes Bild machen kannst, ob ein Projekt vertrauenswürdig ist oder nicht, teilen die Botschafter ihre persönliche Meinung oder ihre Erfahrung zum jeweiligen Thema, Projekt oder/ und der Organisation mit. Zudem sind die Organisationen dazu angehalten, das Projekt sowie die Projekt-Bedarfe transparent und nachvollziehbar zu beschreiben und offenzulegen sowie Neuigkeiten zu teilen und auf der Musik Bewegt Plattform zu veröffentlichen.

Wir empfehlen Dir, ein Projekt dann zu unterstützen, wenn Du Vertrauen in die Projekt-Botschafter und Künstler oder die Organisation hast oder Dir das Projekt von einer anderen vertrauensvollen Person empfohlen wurde.

Wenn Du dennoch Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit von einer Organisation oder einem Projekt hast, dann kannst Du uns dieses gerne unter info@musik-bewegt.de mitteilen.

Alle anfallenden Transaktionskosten werden von Musik Bewegt übernommen. Die Weiterspende übernimmt unser gemeinnütziger Partner und Spendenempfänger betterplace.org.

Hier gelangst Du zu unseren FAQs, die mögliche Fragen beantworten sollen. Ansonsten schicke uns gerne eine Mail an kontakt@musik-bewegt.de.

Unsere FAQ

Künstler, die dieses Projekt unterstützen:

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.