© Udo Lindenberg Stiftung

Erfolgreich
finanziert!

Udo Lindenberg Stiftung
Sauberes Wasser für Kinder der NEW WHITE HOUSE ACADEMY in Voi/Kenia

Erfolgreich
finanziert!

31
Spenden
100 %
finanziert
0 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 39.000,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 3.370,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 35.630,00 €
Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht

Steuerlich absetzbar

Das Projekt:
Sauberes Wasser für Kinder der NEW WHITE HOUSE ACADEMY in Voi/Kenia

Projekt-Beschreibung


New White House Academy ist eine Internatsschule mit Primary- und Secondary-School für rund 350 Schüler der Klassen eins bis zwölf in Voi, Kenia. Gegründet wurde sie von der Schweizerin Annedore Biberstein, die in der Einrichtung ihr Lebenswerk sieht.

New White House Academy ist - dank vieler Unterstützer und Spender - in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Beim Ausbau helfen Handwerker aus dem District Voi und der Region Kilifi. In einer kleinen Werkstatt auf dem Gelände, beschäftigt Annedore Biberstein zwei Mitarbeiter die Tischler und Schweißerarbeiten machen. Somit können Schulmöbel und Betten autark hergestellt werden. Ziegel für neue Schul- und Wohngebäude werden ebenfalls auf dem Gelände gepresst. Mittelfristiges Ziel von Annedore Biberstein ist die komplett autarke Versorgung, sodass eingehende Gelder ausschließlich in die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen investiert werden können.

Dabei möchte die Udo Lindenberg Stiftung helfen und die Probleme mit der Wasserversorgung lösen. Die Gegend um Voi ist sehr trocken, nur selten gibt es fließendes Wasser. Versuche, Trinkwasser aus 200 km Entfernung durch Leitungen nach New White House Academy zu pumpen, sind fehlgeschlagen. Ebenso der Anschluss an das öffentliche Versorgungsnetz.  Es wurde wegen dem Bau einer neuen Eisenbahn vor über einem Jahr unterbrochen. Anfang 2016 hatte sich die Udo Lindenberg Stiftung bei den Behörden vor Ort für die Wiederherstellung eingesetzt, bisher ohne Erfolg. Aktuell kommt einmal pro Monat ein Tankwagen. Dieses Wasser wird auf dem Gelände gespeichert und kostet umgerechnet rund € 200,00 die Woche.

Projekt  

Die Udo Lindenberg Stiftung möchte die Wasserversorgung der Schule autark machen. Im Oktober beginnen Bohrungen für einen Brunnen. In einem zweiten Schritt soll eine kleine Wasseraufbereitungsanlage, die sogenannte "Waterbox" installiert werden. Sie wird dann rund 1000 Menschen in NWHA und Umgebung mit sauberem Trinkwasser versorgen. Außerdem kann sich die Schule dadurch autark versorgen, indem sie z.B. Obst und Gemüse anbauen. Bisher beschränkt sich die hier betriebene Landwirtschaft auf das Halten von Ziegen.

Installation einer Waterbox 

Die „Waterbox“ ist eine Wasseraufbereitungsanlage, in der sogenannte „CarbonAdd®-Prozesse“ ablaufen. Sie kann überall auf der Welt bezahlbares Trinkwasser machen, wird mit Solarenergie, Strom, oder Akkus betrieben, je nach Gegebenheiten vor Ort. Sie ist die kleinste Wasseraufbereitungsanlage, die jemals gebaut wurde, entwickelt speziell für den Einsatz in Katastrophengebieten und bei Hilfsprojekten, kann etwa 2.000 Menschen mit Trinkwasser versorgen und maximal 28.000 Liter Wasser pro Tag aufbereiten.

Die Udo Lindenberg Stiftung hat gemeinsam mit "Water is Right Foundation" bereits zwei dieser Anlagen nach Kenia gebracht. Eine versorgt 2000 Kinder und Erwachsene an einer öffentlichen Schule in Bombolulu, die andere deckt ein Teil der Kosten des Ausbildungszentrums "St. Joseph House of Hope“.

 

Mehr Weniger

Projekt-Träger

Udo Lindenberg gründet seine kulturpolitische Stiftung am 10. Dezember 2006 in Hermann Hesses Geburtsstadt Calw in geistiger Verbundenheit mit dem Schriftsteller. Die Stiftung will den Steppenwölfen unter den MusikerInnen und SongtexterInnen eine neue Plattform schaffen. Alle zwei Jahre treten die besten sechs Nachwuchsbands beim Hermann-Hesse-Festival in Calw auf und zeigen sich einem grossen Publikum.

Die Udo Lindenberg-Stiftung fördert junge Texter und Musiker durch Wettbewerbe, um „neue Wege gegen das Mitmarschieren in der Masse zu suchen, provokant zu schreiben und sich nicht anzupassen an den Superstar-Schrott.“ Sie unterstützt nationale und internationale kulturpolitische Aktivitäten und will durch humanitäre und soziale Projekte den Schwächeren auf der Welt zur Seite stehen. Der Hauptschwerpunkt ihrer diesbezüglichen Arbeit liegt in Afrika. Aktuell unterstützt die Udo Lindenberg-Stiftung die New White House Academy in Voi beim Bau einer Secondary School. Hier soll u.a. die Wasserversorgung verbessert werden.

Mehr Weniger

Weitere Projektbilder:

Wenn ein Projekt mit steuerlich absetzbar markiert ist, kannst Du dafür von unserem Kooperationspartner betterplace.org eine Spendenbescheinigung erhalten. »Steuerlich absetzbar« bedeutet, dass die Organisation, deren jeweiliges Projekt bei uns registriert ist, in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

Grundsätzlich sind alle bei Musik Bewegt registrierten Projekte und Projekt-Träger als gemeinnützig anerkannt. Wenn jedoch ein Freistellungsbescheid einer Organisation abgelaufen ist oder zur Prüfung aussteht, kann für das jeweilige Projekt in der Zeit nicht gespendet werden und ist entsprechend markiert.

Alle Projekte, die Du auf Musik Bewegt finden kannst, wurden von den jeweiligen KünstlernInnen persönlich ausgewählt. Die KünstlerInnen und Bands stehen mit ihrem Namen als Botschafter für die gute Sache. Damit Du Dir ein umfassendes Bild machen kannst, ob ein Projekt vertrauenswürdig ist oder nicht, teilen die Botschafter ihre persönliche Meinung oder ihre Erfahrung zum jeweiligen Thema, Projekt oder/ und der Organisation mit. Zudem sind die Organisationen dazu angehalten, das Projekt sowie die Projekt-Bedarfe transparent und nachvollziehbar zu beschreiben und offenzulegen sowie Neuigkeiten zu teilen und auf der Musik Bewegt Plattform zu veröffentlichen.

Wir empfehlen Dir, ein Projekt dann zu unterstützen, wenn Du Vertrauen in die Projekt-Botschafter und Künstler oder die Organisation hast oder Dir das Projekt von einer anderen vertrauensvollen Person empfohlen wurde.

Wenn Du dennoch Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit von einer Organisation oder einem Projekt hast, dann kannst Du uns dieses gerne unter info@musik-bewegt.de mitteilen.

Musik Bewegt kooperiert in der Spenden- und Transaktionsabwicklung mit betterplace. Dabei stellen wir sicher, dass 100 Prozent Deiner Spende an die projekttragende Organisation bzw. die jeweiligen Projektverantwortlichen weitergeleitet werden. Der entsprechende Empfänger ist dabei verpflichtet, das Geld für das zu verwenden, was in der Projektbeschreibung als sein Projekt definiert ist.

Wir bitten den Projektverantwortlichen dabei um größtmögliche Transparenz und Effizienz hinsichtlich aller für das Projekt anfallenden Kosten – also z.B. Material, Personal, Verwaltung etc.

Künstler, die dieses Projekt unterstützen:

Udo Lindenberg

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„...die Kinder Afrikas die Zukunft sind.“

Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht Zum Profil
Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.