© Charity at

Charity at
Musik und Tanz-Workshops für das Kinderdorf Mbigili in Tansania

10
Spenden
74 %
finanziert
1.030,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 4.080,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.160,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 1.890,00 €
Spenden

Steuerlich absetzbar

Das Projekt:
Musik und Tanz-Workshops für das Kinderdorf Mbigili in Tansania

Projekt-Beschreibung

Das Kinderdorf Mbigili

Um Waisenkinder das Aufwachsen in einer familienähnlichen Struktur zu ermöglichen und diese zu stärken, leben die Kinder im Kinderdorf Mbigili auf sechs Kinderhäuser verteilt mit jeweils einer Hausmama und einer Helferin zusammen. Es ist dem gesamten Kinderdorf-Team ein großes Anliegen, allen Kindern – welche aus unterschiedlichen Gründen keine Familie mehr haben, oder nicht mehr in dieser leben können – ein liebevolles Zuhause mit Bezugspersonen, Freund*innen und Zeit für jede*n Einzelne*n zu bieten.

Ziel ist es, den Kindern ein selbstbestimmtes Leben und eine hoffnungsvolle Zukunft zu ermöglichen. Darüber hinaus ist es uns wichtig, den Kindern neben Bildung und einem sicheren Zuhause auch weitere, für ihre Entwicklung wichtige Möglichkeiten, zu bieten.

Musik- und Tanz-Workshops

Glücklicherweise hatten wir dafür seit acht Jahren nun schon mehrmals die Möglichkeit, einen Tanz- und Musikworkshop im Kinderdorf mit dem Musiklehrer Hassan Mahenge aus Sansibar zu veranstalten. Diese Workshops bringen den Kindern auf der einen Seite ganz viel Spaß, haben aber auch noch eine ganz andere Wirkung. Diese Wirkungsweisen beschreibt Hassan Mahenge wie folgt:

„Seitdem ich 2009 das erste Mal ins Amani Orphans Home Mbigili gekommen bin um den Kindern Musik- und Tanzunterricht zu geben, hat sich viel verändert und ich bin mit dieser Entwicklung sehr zufrieden.  Damals waren sehr viele Kinder schüchtern und der Umgang untereinander war, wie soll ich es sagen, ein wenig kompliziert. Es gab außer der täglichen Aktivitäten nichts, was sie untereinander verbunden hat, sie zusammenschweißen konnte, sie motivieren konnte, zusammen etwas zu schaffen.

Der Musik- und Tanzunterricht hat die Kinder meiner Meinung nach stärker gemacht, selbstbewusster und ihnen gezeigt, wie wichtig es ist – gerade bei gemeinsamen Tänzen – zusammen zu halten und gemeinsam an etwas zu arbeiten.

Mir ist es wichtig zu betonen, dass Musik- und Tanzunterricht den Kindern außer Spaß noch wesentlich mehr bringt. Wenn ich zum Beispiel beobachten kann, wie ein stark traumatisierter Junge vor fünf Jahren bei den Workshops noch teilnahmslos am Rand stand und nun plötzlich freudig strahlend sich zum Rhythmus bewegt, dann zeigt es mir, dass Musik außer Spaß noch wesentlich mehr bedeutet und bewegen kann.“

Um diese Wirkungen weiter beobachten und stärken zu können, möchten wir auch Ende dieses Jahres einen weiteren Musik- und Tanzworkshop für die Kinder veranstalten. Über Deine Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

Mehr Weniger

Projekt-Träger

Die gemeinnützige Initiative Charity at [ ] wurde 2008 zur Unterstützung des Kinderdorfes Mbigili in Tansania gegründet. Gemeinsam mit dem Unterstützer*innenkreis in Berlin sammelt Charity at [ ] seit über zehn Jahren Spendengelder für die 80 Kinder Mbigilis.

Aufgrund von Armut werden viele Kinder in Tansania schwer vernachlässigt, missbraucht und sind vereinsamt. Das Kinderdorf Mbigili bietet Kindern seit 2008 ein familienähnliches Umfeld, in dem sie sich unbekümmert entwickeln und frei entfalten können. Ziel des Projektes ist es, den Kindern in Mbigili eine Zukunftsperspektive zu geben. Investiert wird dabei vor allem in Bildung. Mit Hilfe von erfahrenen Therapeut*innen wird im Kinderdorf ein einmaliges pädagogisches Konzept umgesetzt, um den Teufelskreis aus Armut, Gewalt und Missbrauch zu durchbrechen. Durch die Unterstützung von Charity at [ ] wachsen die Kinder und Jugendlichen geschützt auf und werden anerkennend erzogen. Dadurch sollen die Kinder später in der Lage sein, die Zukunft ihres Landes mit zu gestalten.

Ins Leben gerufen wurde die Initiative von den Unternehmern Cookie Heinz Gindullis und Thomas-Marco Steinle, um ihrem Freund Ingo Lenz zu helfen, der damals das Kinderdorf Mbigili leitete. Der ehemalige Fernsehjournalist sprang 2008 überraschend und völlig unvorbereitet ein, als die Gründerin des Kinderdorfes – Ursula Lettgen – erkrankte.

Mehr Weniger

Weitere Projektbilder:

Wenn ein Projekt mit steuerlich absetzbar markiert ist, kannst Du dafür von unserem Kooperationspartner betterplace.org eine Spendenbescheinigung erhalten. »Steuerlich absetzbar« bedeutet, dass die Organisation, deren jeweiliges Projekt bei uns registriert ist, in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

Grundsätzlich sind alle bei Musik Bewegt registrierten Projekte und Projekt-Träger als gemeinnützig anerkannt. Wenn jedoch ein Freistellungsbescheid einer Organisation abgelaufen ist oder zur Prüfung aussteht, kann für das jeweilige Projekt in der Zeit nicht gespendet werden und ist entsprechend markiert.

Alle Projekte, die Du auf Musik Bewegt finden kannst, wurden von den jeweiligen KünstlernInnen persönlich ausgewählt. Die KünstlerInnen und Bands stehen mit ihrem Namen als Botschafter für die gute Sache. Damit Du Dir ein umfassendes Bild machen kannst, ob ein Projekt vertrauenswürdig ist oder nicht, teilen die Botschafter ihre persönliche Meinung oder ihre Erfahrung zum jeweiligen Thema, Projekt oder/ und der Organisation mit. Zudem sind die Organisationen dazu angehalten, das Projekt sowie die Projekt-Bedarfe transparent und nachvollziehbar zu beschreiben und offenzulegen sowie Neuigkeiten zu teilen und auf der Musik Bewegt Plattform zu veröffentlichen.

Wir empfehlen Dir, ein Projekt dann zu unterstützen, wenn Du Vertrauen in die Projekt-Botschafter und Künstler oder die Organisation hast oder Dir das Projekt von einer anderen vertrauensvollen Person empfohlen wurde.

Wenn Du dennoch Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit von einer Organisation oder einem Projekt hast, dann kannst Du uns dieses gerne unter info@musik-bewegt.de mitteilen.

Musik Bewegt kooperiert in der Spenden- und Transaktionsabwicklung mit betterplace. Dabei stellen wir sicher, dass 100 Prozent Deiner Spende an die projekttragende Organisation bzw. die jeweiligen Projektverantwortlichen weitergeleitet werden. Der entsprechende Empfänger ist dabei verpflichtet, das Geld für das zu verwenden, was in der Projektbeschreibung als sein Projekt definiert ist.

Wir bitten den Projektverantwortlichen dabei um größtmögliche Transparenz und Effizienz hinsichtlich aller für das Projekt anfallenden Kosten – also z.B. Material, Personal, Verwaltung etc.

Hier gelangst Du zu unseren FAQs, die mögliche Fragen beantworten sollen. Ansonsten schicke uns gerne eine Mail an kontakt@musik-bewegt.de.

Unsere FAQ

Musik- und Tanz-Workshops für Waisenkinder in Tansania

1. Oktober 2018
Viele Kinder in Tansania verlieren schon in jungen Jahren einen Elternteil oder sogar beide Eltern. Die Musik- und Tanzworkshops im Kinderdorf Mbigil… Weiterlesen

Keine Diskriminierung! Mehr Toleranz!

27. Februar 2018
Diskriminierung verursacht Leid und Schmerzen und untergräbt die Bemühungen für eine gerechte Welt. Am 1. März, dem #ZeroDiscrimi… Weiterlesen

Wo beginnt soziale Gerechtigkeit?

20. Februar 2018
Was ist Gerechtigkeit? Eine Frage, die unterschiedlichste Reaktionen und Ansichten hervorruft. Zum Welttag der Sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar … Weiterlesen

Die 5 besten Filme zum Thema AIDS

29. Oktober 2017
Wir haben diese Woche vermehrt über das Thema AIDS gesprochen. Conchita Wurst unterstützt die Deutsche AIDS-Stiftung, 2Raumwohnung&nbs… Weiterlesen

Charity at sammelt über 100.000 Euro für AIDS-Waisenkinder in Tansania

26. Oktober 2017
Jedes Jahr veranstalten Heinz Gindullis und Thomas-Marco Steinle, die Gründer der Organisation Charity at, ein Charity-Dinner zu Gunsten des Ama… Weiterlesen

Mit diesen Künstlern kannst Du Bildungsprojekte unterstützen

8. September 2016
Du möchtest gemeinsam mit Udo Lindenberg eine Schule in Kenia bauen? Oder mit Kontra K dafür sorgen, dass Kinder und Jugendliche in Berlin … Weiterlesen

Gemeinsam Musik machen, tanzen und singen im Waisenhaus

19. Juli 2016
In Afrika ist AIDS nach wie vor die häufigste Todesursache bei jungen Leuten. Aktuell wird bei der Welt-Aids-Konferenz in Südafrika dar&uum… Weiterlesen

Künstler, die dieses Projekt unterstützen:

2raumwohnung

Das Projekt liegt uns am Herzen, weil:

„Bei Charity at kennen wir alle persönlich und das Projekt ist in jedem Fall eine sehr gute Sache.“

Spenden Zum Profil
Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.