© CamP Group gGmbH

Camp Group
RespAct

143
Spenden
76 %
finanziert
2.590 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 10.911,85 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 618,56 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 7.703,24 €
Spenden

Steuerlich absetzbar

Das Projekt:
RespAct - Kinder verändern ihren Kiez

Projekt-Beschreibung

 

RespAct verbindet im Rahmen von Projektwochen Boxübungen mit partizipativer Videoarbeit und Rollenspielen. Das Programm wird seit 2010 an Berliner Schulen sowie Kinder- und Jugendeinrichtungen angeboten. 

Das Programm zeichnet sich durch seine vielschichtige Inklusionsleistung aus: 

- Kulturell, weil die Workshops in Berliner Bezirken mit hohem Migrationsanteil durchgeführt werden und dort viele Kinder, insbesondere Mädchen, nicht in Vereinsarbeit oder Sportangebote integriert werden (über 80 Prozent der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler haben einen Migrationshintergrund) 
- Sozial, weil in den außerschulischen Workshops Kinder unterschiedlicher Klassen, Schulen und Altersgruppen gemischt werden
- Politisch, weil RespAct Kinder und Jugendliche altersgerecht an bürgerschaftliches Engagement heranführt und sie für sich erarbeiten, wie sie ihre Wünsche und Ideen in ihr gesellschaftliches Umfeld einbringen können

Bei RespAct wird Selbstverteidigung als Mittel gegen Gewalt nicht für sich stehengelassen, sondern ein umfassendes Nachdenken über die Gründe von Gewalt und darüber, was konkret im Lebensumfeld der Kinder und Jugendlichen dagegen getan werden kann, angeregt. Beim Bürgermeisterspiel schlüpfen die Kinder und Jugendlichen in die Rolle der Bezirksbürgermeisterin oder des Bezirksbürgermeisters und versuchen die Gruppe von ihren Änderungsvorschlägen für den Kiez zu überzeugen. Zum Abschluss der Projektwoche stellen die Kinder ihre Ideen den LehrerInnen, Eltern und anderen Interessierten vor. Durch Zusatzangebote versucht RespAct mit den TeilnehmerInnen auch nach der Projektwoche in Kontakt zu bleiben und durch öffentliche Veranstaltungen politische EntscheidungsträgerInnen auf die Ideen von Kindern und Jugendlichen für ihre Stadt aufmerksam zu machen.

Diana M., mit deren Klasse die Projektwoche durchgeführt wurde, sagt zu RespAct: „Es hat uns allen nicht nur viel Spaß gemacht, sondern vieles gegeben an Denkanstößen, an Anregungen, mit denen wir nicht nur in der Woche gearbeitet haben, sondern die wir jetzt auch in den nächsten eineinhalb Jahren noch aufgreifen werden. Man sieht, da passiert was in den Köpfen der Kinder, und das zeigt sich dann wieder in dem Verhalten. Und man muss das einfach begleiten und immer wieder thematisieren und ausbauen.“ 

RespAct ermutigt SchülerInnen, ihre eigene Stärke zu erkennen und sie dafür einzusetzen, ihr Lebensumfeld aktiv zu verändern. Unter sich und in einem geschützten Raum erwerben sie die Fähigkeit, auch schwierige Situationen gewaltfrei zu meistern.

Mehr Weniger

Projekt-Träger

Die CamP Group gGmbH entwickelt Projekte, die mit ihrem demokratie- und sportpädagogischen Ansatz die soziale und politische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund fördern. In der Umsetzung von Bildungsprogrammen zur Persönlichkeits- und Sozialentwicklung trägt die CamP Group gGmbH zur gesellschaftlichen Inklusion benachteiligter Gruppen aus aller Welt bei.

Ziel der CamP Group gGmbH ist es, Bildungsgleichheit, die demokratische und folgend die wirtschaftliche Teilhabe sowie das gesellschaftliche Engagement zu fördern. Dabei sollen die Methoden und Ansätze der CamP Group gGmbH auch an andere zivilgesellschaftliche Akteure weitergegeben werden.

Die Projekte umfassen die Partizipation von Kindern und Jugendlichen im Rahmen der aktiven Gestaltung ihres Umfelds (RespAct), die Stärkung von Mädchen und jungen Frauen in Südafrika und Kenia (Boxgirls) sowie die Begegnung, Sprachförderung und Kommunikation zwischen Willkommens- und Regelklassen an deutschen Schulen (JumpIn).

Der wissenschaftliche Anspruch, organisatorisch effiziente Management-Strukturen und die Leidenschaft für die Lösung sozialer Missstände zeichnen die Arbeit der CamP Group gGmbH aus. Sie möchten die Gesellschaft von innen heraus stärken und somit zu einem besseren Zusammenleben beitragen.
Die CamP Group gGmbH möchte nicht nur einmalige Projekte durchführen, sondern dauerhafte lokale und internationale Netzwerke kreieren und somit langfristig und nachhaltig eine soziale Wirkung erreichen.  

Unterstütze die CamP Group gGmbH mit Deiner Spende! Für Chancengleichheit. Für nachhaltige Bildungsprojekte.

Mehr Weniger

Weitere Projektbilder:

Wenn ein Projekt mit steuerlich absetzbar markiert ist, kannst Du dafür von unserem Kooperationspartner betterplace.org eine Spendenbescheinigung erhalten. »Steuerlich absetzbar« bedeutet, dass die Organisation, deren jeweiliges Projekt bei uns registriert ist, in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

Grundsätzlich sind alle bei Musik Bewegt registrierten Projekte und Projekt-Träger als gemeinnützig anerkannt. Wenn jedoch ein Freistellungsbescheid einer Organisation abgelaufen ist oder zur Prüfung aussteht, kann für das jeweilige Projekt in der Zeit nicht gespendet werden und ist entsprechend markiert.

Alle Projekte, die Du auf Musik Bewegt finden kannst, wurden von den jeweiligen KünstlernInnen persönlich ausgewählt. Die KünstlerInnen und Bands stehen mit ihrem Namen als Botschafter für die gute Sache. Damit Du Dir ein umfassendes Bild machen kannst, ob ein Projekt vertrauenswürdig ist oder nicht, teilen die Botschafter ihre persönliche Meinung oder ihre Erfahrung zum jeweiligen Thema, Projekt oder/ und der Organisation mit. Zudem sind die Organisationen dazu angehalten, das Projekt sowie die Projekt-Bedarfe transparent und nachvollziehbar zu beschreiben und offenzulegen sowie Neuigkeiten zu teilen und auf der Musik Bewegt Plattform zu veröffentlichen.

Wir empfehlen Dir, ein Projekt dann zu unterstützen, wenn Du Vertrauen in die Projekt-Botschafter und Künstler oder die Organisation hast oder Dir das Projekt von einer anderen vertrauensvollen Person empfohlen wurde.

Wenn Du dennoch Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit von einer Organisation oder einem Projekt hast, dann kannst Du uns dieses gerne unter info@musik-bewegt.de mitteilen.

Musik Bewegt kooperiert in der Spenden- und Transaktionsabwicklung mit betterplace. Dabei stellen wir sicher, dass 100 Prozent Deiner Spende an die projekttragende Organisation bzw. die jeweiligen Projektverantwortlichen weitergeleitet werden. Der entsprechende Empfänger ist dabei verpflichtet, das Geld für das zu verwenden, was in der Projektbeschreibung als sein Projekt definiert ist.

Wir bitten den Projektverantwortlichen dabei um größtmögliche Transparenz und Effizienz hinsichtlich aller für das Projekt anfallenden Kosten – also z.B. Material, Personal, Verwaltung etc.

Hier gelangst Du zu unseren FAQs, die mögliche Fragen beantworten sollen. Ansonsten schicke uns gerne eine Mail an kontakt@musik-bewegt.de.

Unsere FAQ

Künstler, die dieses Projekt unterstützen:

Kontra K

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Sport und insbesondere Boxen verbindet Menschen und macht keine Unterschiede zwischen Nationalität oder gesellschaftlicher Herkunft. Im Ring oder auf dem Spielfeld sind alle gleich. Wenn ich die aktuelle Lage in der Welt betrachte und wie Völker gegeneinander aufgehetzt werden, werden genau solche Einstellungen wieder wichtiger und können am Ende den Unterschied ausmachen. Mich freut es, an dieser Stelle einen Gegenpol zu setzen.“

Mehr Weniger
Spenden Zum Profil
Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.