© Henning Heide

Erfolgreich
finanziert!

Hanseatic Help e.V.
Hilfsgüter für Geflüchtete auf Sizilien

Erfolgreich
finanziert!

104
Spenden
100 %
finanziert
0,00 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 5.970,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 1.843,67 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 4.126,33 €
Für ein anderes Projekt spenden? Zur Projekt-Übersicht

Steuerlich absetzbar

Das Projekt:
Hilfsgüter von HH nach Sizilien - Eure Spende hilft tausenden Geflüchteten!

Projekt-Beschreibung

Wer die riskante Flucht vor Krieg, Verfolgung und Elend überlebt und es in Sizilien auf europäischen Boden schafft, wird nach Registrierung aufgefordert, Italien zu verlassen. Doch das gelingt den Wenigsten. Tausende Geflüchtete leben teilweise seit Jahren obdachlos auf Sizilien, schlagen sich als Tagelöhner durch, haben kaum das Nötigste zum Leben und sind so unter unwürdigen Umständen am Rande Europas gestrandet.

Der katastrophalen Lage auf Sizilien möchte Hanseatic Help e.V. sich nun gemeinsam mit seinem Kooperationspartner Projekt Seehilfe e.V. annehmen. Hanseatic Help versorgt derzeit über 100 Einrichtungen für Geflüchtete und andere Hilfsbedürftige in Hamburg und verfügt, dank der riesigen Spendenbereitschaft, bereits über viele Sachspenden, die in Deutschland nicht fehlen – auf Sizilien hingegen sehr. Projekt Seehilfe e.V. unterstützt seit 2014 mit regelmäßigen Transporten Geflüchtete auf Sizilien und steht in engem Kontakt mit Organisationen vor Ort.

So viele benötigte Hilfsgüter wie möglich sollen nun auf den Weg nach Sizilien gebracht und dort mithilfe karitativer Organisationen vor Ort an Geflüchtete weitergegeben werden. Ein Team von acht Freiwilligen plant den Transport. Fahrerinnen und Fahrer stehen bereit, Ende August 10 Tage Urlaub dafür zu nehmen. 

Am 23. August wird ein 40-Tonner-LKW (Megatrailer) mit bis zu 25 Tonnen Hilfsgütern beladen und macht sich am 24. August auf nach Sizilien.

Hanseatic Help konnte für dieses Projekt bereits diverse Kooperationspartner und Vergünstigungen sichern, ist für die Durchführung des Transports dennoch dringend auf Spenden angewiesen. 

Mehr Weniger

Projekt-Träger

Wie alles begann

Nach Hamburg kamen und kommen weiterhin viele Geflüchtete. Im August 2015 wurden 1200 Menschen provisorisch in Messehalle B6 untergebracht. Diesen Menschen fehlte es an allem. Doch es fanden sich schnell helfende Hände, um Geflüchtete mit dem Nötigsten an Kleidung und Hygieneartikeln zu versorgen. Daraus erwuchs das Phänomen „Kleiderkammer Messehallen“, das tausende hilfsbereite Hamburger mit Sachspenden und pragmatischem Anpacken unterstützten und bis heute unterstützen. Diese Solidarität der Hamburger Zivilgesellschaft ist beeindruckend.

Mittlerweile wurden mehr als 3,5 Millionen gespendete Artikel sortiert und verpackt und ausgegeben (Stand 06/2016). Tausende Geflüchtete konnten so erstversorgt, und mit Kleidung, Hygieneartikeln und Betten ausgestattet werden. In der Kleiderkammer ist eine ausgeklügelte Logistikkette von Spendenannahme bis Ausgabe mit 14 verschiedenen Arbeitsstationen entstanden. Ein IT-basiertes Warenwirtschaftssystem unterstützt bei der Bearbeitung von bis zu 50.000 Artikeln pro Woche - bis zu 10 Lieferungen per LKW am Tag.

Hanseatic Help heute

Nach Wochen des „einfach Machens“ und der autonomen Bildung von Strukturen, gibt es heute ein festes Team wiederkehrender Helfer, die eigene effizient arbeitende Kompetenzbereiche haben. Aus dem losen Konstrukt hat sich im Oktober 2015 der gemeinnützige Verein Hanseatic Help gegründet. 

Der Verein kooperiert eng mit Behörden, Unterkunftsbetreibern und anderen sozialen Organisationen. Hanseatic Help e.V. versorgt etwa 150 verschiedene Einrichtungen in Hamburg und Umgebung regelmäßig. 

Sachspenden, die auf absehbare Zeit in Hamburg und Umgebung nicht eingesetzt werden können, werden in ganz Deutschland und direkt in globalen Krisenregionen wie Nordirak, Syrien, Lesbos, Samos oder Haiti verteilt.

Seit April 2016 gibt es für den Verein ein festes Zuhause: In der Großen Elbstraße 264 in Hamburg-Altona. Am Ufer der Elbe gilt: Mit „einfach Machen“ weitermachen!

Alle Helfer/Innen arbeiten bisher zu 100% ehrenamtlich. Alle Hilfsgüter an Geflüchtete, Bedürftige, Frauenhäuser, Obdachlose oder Hospize werden durch private Spenden finanziert.

Wo es hingeht

Hanseatic Help verfolgt das übergeordnete Ziel, bedürftige Menschen nach den Prinzipien der Humanität und Solidarität zu unterstützen. Hinter den akuten Herausforderungen sieht der Verein eine große Chance für die gesamte Gesellschaft.

Um Mitmenschen eine bessere Perspektive auf soziale und berufliche Integration zu bieten, soll die Kernkompetenz der Soziallogistik sich künftig erweitern um Projekte und Kooperationen in den folgenden Bereichen:

- zur Bildungsförderung, 
- zur beruflichen Förderung, 
- zur Förderung des interkulturellen Verständnisses,
- zur Stärkung des freiwilligen Engagements.

Für ein besseres Miteinander.
Für ein menschenwürdiges Leben.
Für ALLE Menschen!

Mehr Weniger

Weitere Projektbilder:

Wenn ein Projekt mit steuerlich absetzbar markiert ist, kannst Du dafür von unserem Kooperationspartner betterplace.org eine Spendenbescheinigung erhalten. »Steuerlich absetzbar« bedeutet, dass die Organisation, deren jeweiliges Projekt bei uns registriert ist, in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

Grundsätzlich sind alle bei Musik Bewegt registrierten Projekte und Projekt-Träger als gemeinnützig anerkannt. Wenn jedoch ein Freistellungsbescheid einer Organisation abgelaufen ist oder zur Prüfung aussteht, kann für das jeweilige Projekt in der Zeit nicht gespendet werden und ist entsprechend markiert.

Alle Projekte, die Du auf Musik Bewegt finden kannst, wurden von den jeweiligen KünstlernInnen persönlich ausgewählt. Die KünstlerInnen und Bands stehen mit ihrem Namen als Botschafter für die gute Sache. Damit Du Dir ein umfassendes Bild machen kannst, ob ein Projekt vertrauenswürdig ist oder nicht, teilen die Botschafter ihre persönliche Meinung oder ihre Erfahrung zum jeweiligen Thema, Projekt oder/ und der Organisation mit. Zudem sind die Organisationen dazu angehalten, das Projekt sowie die Projekt-Bedarfe transparent und nachvollziehbar zu beschreiben und offenzulegen sowie Neuigkeiten zu teilen und auf der Musik Bewegt Plattform zu veröffentlichen.

Wir empfehlen Dir, ein Projekt dann zu unterstützen, wenn Du Vertrauen in die Projekt-Botschafter und Künstler oder die Organisation hast oder Dir das Projekt von einer anderen vertrauensvollen Person empfohlen wurde.

Wenn Du dennoch Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit von einer Organisation oder einem Projekt hast, dann kannst Du uns dieses gerne unter info@musik-bewegt.de mitteilen.

Alle anfallenden Transaktionskosten werden von Musik Bewegt übernommen. Die Weiterspende übernimmt unser gemeinnütziger Partner und Spendenempfänger betterplace.org.

Hier gelangst Du zu unseren FAQs, die mögliche Fragen beantworten sollen. Ansonsten schicke uns gerne eine Mail an kontakt@musik-bewegt.de.

Unsere FAQ

Erfolgreicher Hilfstransport nach Sizilien!

30. August 2016
Das von Bosse unterstütze Projekt Hilfsgüter für Geflüchtete auf Sizilien konnte von Hanseatic Help e.V. dank der zahlreiche… Weiterlesen

Hanseatic Help plant Hilfskonvoi für Geflüchtete auf Sizilien

10. August 2016
40 Tonnen Hilfsgüter bestehend aus Medikamenten, Hygieneartikeln, Zelten und Isomatten möchte der Hamburger Verein am 24. August nach Sizil… Weiterlesen

Künstler, die dieses Projekt unterstützen:

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.