© Tashi Delek e.V.

Tashi Delek e.V.
Shenpen – Hilfe für Erdbebenopfer

9
Spenden
21 %
finanziert
1.420 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 1.800,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 350,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 30,00 €
Spenden

Steuerlich absetzbar

Das Projekt:
Shenpen – Hilfe für Erdbebenopfer

Projekt-Beschreibung

Shenpen ist tibetisch und bedeutet so viel wie "Hilfe für Andere". Das Projekt wurde vom Oberhaupt der Klöster, Chökyi Nyima Rinpoche initiiert, um sowohl den Klosterinsassen als auch den vielen Armen der nepalesischen Bevölkerung auf medizinischer und sozialer Ebene zu helfen. 

Während der verhängnisvollen Erdbeben 2015 wurden zwei Klostergebäude zerstört. Die Nonnen und Mönche haben sich als tätige Helfer bewährt und setzen sich bis heute dafür ein, schwer getroffenen Dörfern in den Bergen zu helfen und verwaiste und traumatisierte Kinder in den Klöstern unterzubringen. Die tibetische Bevölkerung hat vor allem in und nach der Erdbebenzeit erfahren, wie wertvoll die tibetischen Klöster für sie sind, denn sie bieten Struktur und hundertprozentige Hilfsbereitschaft für alle, die in Not sind.

Wenn ein Erdbeben vorbei ist, ist es noch lange nicht vorbei. Darum unterstützt der Verein Tashi Delek die Klöster dabei, die zerstörten Gebäude wieder aufzubauen und ihre Arbeit zu finanzieren, damit sie effektive Hilfe bei der Versorgung hungernder und kranker Dorfbewohner in den schwer betroffenen Bergregionen leisten können.

Kloster-Oberhaupt Chökyi Nyima Rinpoche im Dezember 2016 bei einem Besuch in Dhola. Sein Projekt Shenpen lässt hier 55 Häuser für Menschen entstehen, die nach den Erdbeben von 2015 obdachlos geworden sind.

Mehr Weniger

Projekt-Träger

Der Tashi Delek e.V., 1992 gegründet von Ulli Olvedi, hat es sich zur Aufgabe gemacht, einige ausgewählte tibetische Klöster im Exil in Nepal zu unterstützen. Die tibetische Kultur unternimmt einen beeindruckenden Kraftakt, außerhalb der Landesgrenzen zu überleben. Die Klöster bewahren neben ihrer Religion, die auf der hochentwickelten Philosophie/Psychologie des tibetischen Buddhismus basiert, auch die spirituelle Literatur, die Medizin, die Künste sowie Sakraltanz und Kunsthandwerk. Aus diesem Grund widmet sich der Verein besonders der Unterstützung von Kindern und jungen Mönchen.

 

Mehr Weniger

Weitere Projektbilder:

Wenn ein Projekt mit steuerlich absetzbar markiert ist, kannst Du dafür von unserem Kooperationspartner betterplace.org eine Spendenbescheinigung erhalten. »Steuerlich absetzbar« bedeutet, dass die Organisation, deren jeweiliges Projekt bei uns registriert ist, in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

Grundsätzlich sind alle bei Musik Bewegt registrierten Projekte und Projekt-Träger als gemeinnützig anerkannt. Wenn jedoch ein Freistellungsbescheid einer Organisation abgelaufen ist oder zur Prüfung aussteht, kann für das jeweilige Projekt in der Zeit nicht gespendet werden und ist entsprechend markiert.

Alle Projekte, die Du auf Musik Bewegt finden kannst, wurden von den jeweiligen KünstlernInnen persönlich ausgewählt. Die KünstlerInnen und Bands stehen mit ihrem Namen als Botschafter für die gute Sache. Damit Du Dir ein umfassendes Bild machen kannst, ob ein Projekt vertrauenswürdig ist oder nicht, teilen die Botschafter ihre persönliche Meinung oder ihre Erfahrung zum jeweiligen Thema, Projekt oder/ und der Organisation mit. Zudem sind die Organisationen dazu angehalten, das Projekt sowie die Projekt-Bedarfe transparent und nachvollziehbar zu beschreiben und offenzulegen sowie Neuigkeiten zu teilen und auf der Musik Bewegt Plattform zu veröffentlichen.

Wir empfehlen Dir, ein Projekt dann zu unterstützen, wenn Du Vertrauen in die Projekt-Botschafter und Künstler oder die Organisation hast oder Dir das Projekt von einer anderen vertrauensvollen Person empfohlen wurde.

Wenn Du dennoch Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit von einer Organisation oder einem Projekt hast, dann kannst Du uns dieses gerne unter info@musik-bewegt.de mitteilen.

Musik Bewegt kooperiert in der Spenden- und Transaktionsabwicklung mit betterplace. Dabei stellen wir sicher, dass 100 Prozent Deiner Spende an die projekttragende Organisation bzw. die jeweiligen Projektverantwortlichen weitergeleitet werden. Der entsprechende Empfänger ist dabei verpflichtet, das Geld für das zu verwenden, was in der Projektbeschreibung als sein Projekt definiert ist.

Wir bitten den Projektverantwortlichen dabei um größtmögliche Transparenz und Effizienz hinsichtlich aller für das Projekt anfallenden Kosten – also z.B. Material, Personal, Verwaltung etc.

Hier gelangst Du zu unseren FAQs, die mögliche Fragen beantworten sollen. Ansonsten schicke uns gerne eine Mail an kontakt@musik-bewegt.de.

Unsere FAQ

Künstler, die dieses Projekt unterstützen:

Dechen Shak-Dagsay

Das Projekt liegt mir am Herzen, weil:

„Seit Jahren kenne ich die Projekt-Verantwortliche Olli. Sie versteht es wie keine andere die tibetische Philosophie den Menschen hier im Westen auf eine tiefgründige Weise zugänglich zu machen und ihnen das Herz für eine völlig spannende neue Welt zu öffnen. Der von ihr 1992 gegründete ‚TASHI DELEK‘ Verein unterstützt ausgewählte tibetische Klöster im Exil in Nepal wo junge Mönche und junge Nonnen ausgebildet werden. Der Verein ist zudem mit all seinen Kräften für den Wiederaufbau vom nepalesischen Dorf Dola im Einsatz, das immer noch von den grossen Schäden des Erdbebens vor rund 2 Jahren leidet.“

Mehr Weniger
Spenden Zum Profil
Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.