© Rottkay

The Poetry Project e.V.
The Poetry Project

12
Spenden
29 %
finanziert
7.613 €
fehlen noch
Bedarfs-Info
Gesamtbedarf: 10.750,00 €
Bisher über Musik Bewegt gespendet: 2.737,00 €
Bisher über andere Kanäle gespendet: 400,00 €
Spenden

Steuerlich absetzbar

Das Projekt:
The Poetry Project

Projekt-Beschreibung

Seit zwei Jahren treffen sich allein geflüchtete Jugendliche und ihre Mentoren der Gedichte-Werkstatt regelmäßig zu Schreib-Workshops in Berlin. Die jungen Poeten schreiben über die Flucht und ihr neues Leben in Deutschland. Ihre Gedichte handeln von Todesangst, Sehnsucht und Fremdheit. In öffentlichen Lesungen, etwa auf dem Internationalen Literaturfestival Berlin, treten die Neuankömmlinge damit in einen bewegenden Dialog mit den Deutschen.

Die Geflüchteten sind gewöhnliche Jugendliche aus Afghanistan und dem Iran mit unterschiedlichsten Bildungshintergründen.
Ziel des Poetry Projects ist es, die Sprachlosigkeit zwischen Deutschen und hierher Geflüchteten zu überwinden. Wenn das Schreiben und Vortragen von Gedichten und Geschichten diese Annäherung vermag, möchte das Poetry Project dies nutzen.

Das Modell soll künftig ein Integrations-Instrument sein für Schulen und Nachbarschaftsinitiativen, die mit Neuankömmlingen arbeiten und vor der Aufgabe stehen, die Fremdheit auf beiden Seiten zu überwinden. Die Poesie erwies sich dabei als tragfähige Brücke.
Angestrebt werden optimalerweise Mentorenschaften zwischen deutschen Familien und aus Kriegsgebieten angekommenen Kindern, Jugendlichen, allein Gekommenen und Familien. Mentorenschaften schaffen die entscheidende Entlastung für alle Seiten.

Bericht vom ARD-Nachtmagazin über das Poetry Project

Mehr Weniger

Projekt-Träger

Auf Reisen in Asien und Mittelost hatte die Auslandsreporterin Susanne Koelbl oft den lebendigen Zauber und die Bedeutung der Lyrik in diesen Kulturen erfahren. 
Als im Herbst 2015 Hunderttausende Kriegsflüchtlinge nach Deutschland kamen, gründete sie das Poetry Projekt, zusammen mit Übersetzer/innen, Grafiker/innen, Workshop-Mentor/innen, Rechtsanwält/innen und Schauspieler/innen. 
Die Initiator/innen treffen sich regelmäßig mit allein nach Deutschland geflüchteten Jugendlichen zwischen 13 und 18 Jahren aus Notunterkünften. The Poetry Project wird bisher ausschließlich aus privaten Mitteln der Gründer finanziert. 

Mehr Weniger

Weitere Projektbilder:

Wenn ein Projekt mit steuerlich absetzbar markiert ist, kannst Du dafür von unserem Kooperationspartner betterplace.org eine Spendenbescheinigung erhalten. »Steuerlich absetzbar« bedeutet, dass die Organisation, deren jeweiliges Projekt bei uns registriert ist, in Deutschland vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt ist.

Grundsätzlich sind alle bei Musik Bewegt registrierten Projekte und Projekt-Träger als gemeinnützig anerkannt. Wenn jedoch ein Freistellungsbescheid einer Organisation abgelaufen ist oder zur Prüfung aussteht, kann für das jeweilige Projekt in der Zeit nicht gespendet werden und ist entsprechend markiert.

Alle Projekte, die Du auf Musik Bewegt finden kannst, wurden von den jeweiligen KünstlernInnen persönlich ausgewählt. Die KünstlerInnen und Bands stehen mit ihrem Namen als Botschafter für die gute Sache. Damit Du Dir ein umfassendes Bild machen kannst, ob ein Projekt vertrauenswürdig ist oder nicht, teilen die Botschafter ihre persönliche Meinung oder ihre Erfahrung zum jeweiligen Thema, Projekt oder/ und der Organisation mit. Zudem sind die Organisationen dazu angehalten, das Projekt sowie die Projekt-Bedarfe transparent und nachvollziehbar zu beschreiben und offenzulegen sowie Neuigkeiten zu teilen und auf der Musik Bewegt Plattform zu veröffentlichen.

Wir empfehlen Dir, ein Projekt dann zu unterstützen, wenn Du Vertrauen in die Projekt-Botschafter und Künstler oder die Organisation hast oder Dir das Projekt von einer anderen vertrauensvollen Person empfohlen wurde.

Wenn Du dennoch Zweifel an der Vertrauenswürdigkeit von einer Organisation oder einem Projekt hast, dann kannst Du uns dieses gerne unter info@musik-bewegt.de mitteilen.

Musik Bewegt kooperiert in der Spenden- und Transaktionsabwicklung mit betterplace. Dabei stellen wir sicher, dass 100 Prozent Deiner Spende an die projekttragende Organisation bzw. die jeweiligen Projektverantwortlichen weitergeleitet werden. Der entsprechende Empfänger ist dabei verpflichtet, das Geld für das zu verwenden, was in der Projektbeschreibung als sein Projekt definiert ist.

Wir bitten den Projektverantwortlichen dabei um größtmögliche Transparenz und Effizienz hinsichtlich aller für das Projekt anfallenden Kosten – also z.B. Material, Personal, Verwaltung etc.

Hier gelangst Du zu unseren FAQs, die mögliche Fragen beantworten sollen. Ansonsten schicke uns gerne eine Mail an kontakt@musik-bewegt.de.

Unsere FAQ

Künstler, die dieses Projekt unterstützen:

Dein Browser ist möglicherweise zu alt. Einige wichtige Inhalte kannst Du deswegen nicht sehen.
Bitte versuch es stattdessen mit Google Chrome oder Firefox.